Die aktuelle Ausgabe | current issue

AIT 09-2015
VERKAUF UND PRÄSENTATION

aktuelle Ausgabe

AIT 09-2015
RETAIL AND PRESENTATION

current issue

Symposium zu "Architektur & Marketing" am 9. September in Frankfurt am Main
Die Akademie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen veranstaltet am 9. September 2015 in Frankfurt am Main das Symposium "Architektur & Marketing". Bei dem Symposium soll die Frage beleuchtet werden, was Marketing konkret bedeutet wenn es um Architektur und insbesondere um die Tätigkeit von Architektinnen und Architekten geht.

zum Event

Paul Schneider von Esleben: Ausstellung bis 25. September in Düsseldorf
Am 23. August 2015 wäre der bekannte Düsseldorfer Nachkriegsarchitekt Paul Schneider von Esleben 100 Jahre alt geworden. Das M:AI, das Museum für Architektur und Ingenieurskunst Nordrhein-Westfalen, nimmt das Jubiläumsjahr zum Anlass, sich in einer Ausstellung dem Lebenswerk des Architekten zu widmen.

zum Event


 


La Piscina del Roccolo in Alta Brianza von Act Romegialli
Abkühlung garantiert: Auf dem weitläufigen Grundstück eines Wohnhauses in Alta Brianza in Norditalien konzipierten die Architekten von Act Romegialli ein Schwimmbad, das durch kubische Volumen und fließende Übergänge besticht.

zum artikel


Charred Cabin in La Vega von Draa
Luxus auf kleinem Raum: Trotz spärlicher 15 Quadratmeter büßt das Ferienhäuschen eines chilenischen Ehepaares keinerlei Komfort ein. Das von Draa konzipierte Holzhäuschen bietet Platz zum Essen, Schlafen und Lesen und überzeugt durch einen großartigen Panoramablick.

zum artikel


Deutsches Architektur Jahrbuch 2015/16 herausgegeben vom Deutschen Architekturmuseum (DAM)
Das Deutsche Architektur Jahrbuch publiziert seit über 30 Jahren alle wichtigen Tendenzen und realisierte Beispiele zum aktuellen Baugeschehen in Deutschland und von deutschen Architekten weltweit.

zum buch

Kunst am Strand von Calvin Seibert
Vergängliche Architektur: Zwischen Liegestühlen und Eisverkäufern baut der New Yorker Künstler Calvin Seibert mithilfe speziell angefertigter Plastikschaufeln ungewöhnliche Sandburgen. Die Ergebnisse sind kleine Architekturmeisterwerke, die oft nur wenige Stunden Bestand haben.

zum artikel




DREI...

Einfach eine Gasse zwischen Stuhlreihen bilden und fertig ist der Laufsteg? Vielleicht würde das sogar schon wieder Aufmerksamkeit erregen. Denn momentan dominieren bei den großen Marken vor allem aufwendig gestaltete Modelaufstege und -schauen. Wer nicht über eine eigene Abteilung für Entwurf und Planung solcher Inszenierungen verfügt, beauftragt externe Architektur- und Innenarchitekturbüros. Im Folgenden zeigen wir drei räumlich spannende Laufstege, die von Architekten und Designern gestaltet wurden.

zum Artikel

THREE...
Simply forming a passage between rows of chairs and finished is the catwalk? Perhaps even that might once again attract attention. That is because, right now, the major brands are dominated above all by elaborately designed fashion catwalks and fashion shows. Those who do not have their own department for designing and planning such productions commission external offices of architecture and interior design. In the following, we will show you three spatially attractive catwalks created by architects and interior designers.

continue



STUDENTENARBEIT

An der Hochschule Rosenheim haben sich 14 Studenten der Fachrichtung Innenarchitektur ein Semester lang intensiv mit dem aktuellen und brisanten Thema Flüchtlingsunterkünfte auseinandergesetzt. Im Anschluss an die Analyse bestehender Flüchtlingslager und möglicher Konstruktionen und Materialien sind flexible Baukörper in Holz-Sandwich-Bauweise entstanden. Die gedämmten Volumen lassen sich mit unterschiedlichen Funktionen bestücken und werden modulartig zu einer ganzen Stadtstruktur erweitert.

zum Artikel

STUDENT WORK
For one semester, 14 students from the Faculty of Interior Architecture at Rosenheim University of Applied Sciences intensively dealt with the current and controversial topic of refugee accommodation. After analysing existing refugee camps and possible structures and materials, the students came up with flexible buildings in wood-sandwich construction. The insulated volumes can be equipped with various functions and extended in a modular manner to form urban structures.

continue




Ein Wochenende in
Frankfurt
Frankfurt – auch „Mainhattan“ genannt – ist allgemein als Finanzhauptstadt mit faszinierender Skyline bekannt. Tatsächlich ist die Stadt am Main bereits seit dem Mittelalter eine bedeutende Messe- und Handelsstadt, in der es so einiges zu entdecken gibt. Die Architektin Marie-Theres Deutsch hat sich hier niedergelassen. Sie führt an einem Wochenende zu den historischen und architektonischen Schätzen der Metropole und zeigt uns dabei auch die gemütlichen Ecken der bunten Stadt mit reichlich Grünflächen.

zum Artikel

Weekend in Frankfurt
Frankfurt – also called “Mainhattan” – is generally known as a financial capital with a fascinating skyline. A look at Frankfurt’s history shows that the city on the river Main has been an important trade fair and trading city since the Middle Ages and so there are a great number of interesting places to discover. Architect Marie-Theres Deutsch settled down here. For one weekend, she guides us to historical and architectural treasures of the financial metropolis and also shows us the cosy corners of the colourful city with plenty of green spaces.

continue



Perspektivwechsel

Elīna Dobele liebt das Handwerk. Die auf den Schuh gekommene Architektin gründete vor fünf Jahren das erste Designer-Schuh-Label in Riga. Schuhe bezeichnet die 1980 geborene Lettin als „kleine Häuser für die Füße“. Die Mock-ups entwickelt Elīna Dobele selbst von Hand. Für die Fertigung ihrer ästhetisch-reduzierten Entwürfe hat sie die besten lokalen Schuhmacher engagiert. Im Laufe der Jahre hat sich die Unternehmerin ihre eigene Marke und einen selbst bestimmten Kosmos mit großem kreativem Freiraum geschaffen.

zum Artikel

Change of perspectives
Elīna Dobele loves handicraft. Five years ago, the architect decided focussing on shoemaking and founded the first designershoe label in Riga. For the 1980-born Latvian shoes are “little houses for the feet”. Elīna Dobele develops the mock-ups by hand. For manufacturing her aesthetic-reduced designs, she hired the best local shoemakers. In the course of the years, the businesswoman has created her own brand and a self-determined cosmos with plenty of creative scope.

continue



Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach von Atelier Brückner
Eine Wanderung durch die Geschichte: Atelier Brückner entwickelte für das weitläufige Areal des Tiroler Freilichtmuseums ein neues Ausstellungskonzept und ergänzte den großen Rundgang mit neuen Informationspavillons, die den historischen Höfen einen inhaltlichen Kontext geben.

zum Artikel


Museums-Shop in Mainz vom Designduo Sounds of Silence
Frischer Wind in heiligen Hallen: Das Designerduo Sounds of Silence entwarf für das bischöfliche Dom- und Diözesanmuseum in Mainz ein flexibles Shop-System, das ein harmonisches Gleichgewicht zwischen der historischen Bausubstanz des ehemaligen Kapitelsaals und seiner heutigen Nutzung herstellt.

zum Artikel


20 Jahre xia:
xia 88 | 07-08/2014
Mit der vorliegenden Ausgabe präsentiert die Redaktion die Bilanz von 20 Jahren Arbeit am Thema „intelligent building design“ und wagt einen erweiterten Blick auf die Einflussfaktoren einer intelligent gemachten, verantwortlichen Architektur.



VOLVO XC60

Christiane Hille erteilt dem Volvo in Bezug auf die drei Hauptanforderungen an die Architektur Firmitas – (Festig keit), Utilitas (Nützlichkeit) und Venustas (Schönheit) – die Note „sehr gut“!

zum Artikel

VOLVO XC60
With reference to the three principal requirements on architecture - firmitas (strength), utilitas (utility) and venustas (beauty) - Christine Hille awarded the Volvo the grade “very good”!

continue