Die aktuelle Ausgabe

AIT 10-2014
BÜRO UND VERWALTUNG

Neuer Eingangspavillon im Botanischen Garten in München von kunze seeholzer architektur&stadtplanung
Der lichtdurchflutete und klar proportionierte Eingangspavillon wurde mit Rücksicht auf den Bestand in Höhe und Maßstab behutsam in die umgebende Pflanzenwelt eingefügt. Die Architektur stammt vom Münchner Büro kunze seeholzer architektur&stadtplanung..

zum artikel


Stadt Refugien von Marion Hellweg
Der wunderbare Bildband liefert jede Menge Einrichtungsideen für urbanes Wohnen. Ob sanierte Altbauwohnung, klassisches Loft, modernes Neubau-Apartment oder familiäres Reihenhaus - jedes der vorgestellten Domizile trägt seine eigene Handschrift.

zum buch



Perspektivwechsel

TV-Serien wie „Soko Köln“, „Lena – Liebe meines Lebens“ oder „Verbotene Liebe“ bedeuten für Donata Bennecke nicht „Feierabend, Beine hoch, Bier auf“ sondern harte Arbeit. Denn die Innenarchitektin arbeitet als freie Szenenbildassistentin für diverse Filmgesellschaften.

zum Artikel




EIN WOCHENENDE IN ISTANBUL

Istanbul hat neben vielen Zeugnissen seiner bewegten Ge schichte eine bunte Mischung an Menschen zu bieten, die alle auf ihre eigene Weise das Chaos der Millionenmetropole bewältigen. Zum zweiten Mal findet in diesem Jahr die Istanbul Design Biennale – als Ergänzung zur Istanbul Biennale – statt.

zum Artikel

Concept Store Beige in Tokio von Nendo
Maximaler Minimalismus: Wie in einem Museum wird das umfangreiche, aber sehr erlesene Angebot an Kleidung, Büchern und Wohnaccessoires auf Podesten präsentiert, was den Produkten einen besonderen Wert an Ästhetik und Qualität verleiht.

zum artikel


Die Plattform Raumwelten 2014 vom 23.-25. Oktober 2014
Ende Oktober treffen sich Architekten, Szenographen, Designer und weitere Vertreter der Branche im Medienstandort Ludwigsburg. Die Plattform Raumwelten 2014 beleuchtet die Schnittstellen zwischen Szenografie, Architektur und Medien. Hier trifft visionäre Architektur auf Markenkommunikation, Ausstellungs- und Messegestaltung auf die Kunst der Szenografie.

zum artikel


Plywood House in London von Simon Astridge
Platz geschaffen: Der Architekt Simon Astridge vereinte ein typisches, enges Londoner Reihenhaus im viktorianischen Stil mit zwei Erweiterungsbauten zu einem geräumigen Wohnhaus. Trotz der sich unterscheidenden Erweiterungsbauten harmonieren die Ergänzungen durch ihre Formen mit dem Bestandsgebäude.

zum Artikel



Neues Besucher- und Informationszentrum der Sparrenburg in Bielefeld von Max Dudler
Neu interpretiert: Das neue Besucher- und Informationszentrum von Max Dudler bewahrt durch einen Spalt zwischen sich und der alten Festungsanlage Distanz zwischen Alt und Neu. In Form und Materialität wird der Charakter der Festungsarchitektur jedoch in zeitgenössischer Form fortgeführt.

zum Artikel


Installation in der Neuen Nationalgalerie in Berlin von David Chipperfield
Mit 144 imposanten Baumstämmen verwandelt der britische Architekt die offene Glashalle der Neuen Nationalgalerie für drei Monate in eine dicht gestellte Säulenhalle. Die Installation ist eine Auseinandersetzung mit der Architektur und ein Prolog auf die denkmalgerechte Sanierung des Hauses.

zum Artikel


Die AIT-ArchitekturSalons
Architekturgalerien – so wie wir sie verstehen – sind wunderbare Plätze der Architekturvermittlung. Deshalb betreiben wir die AIT ArchitekturSalons in Hamburg und Köln, weitere sind in der Vorbereitung.

20 Jahre xia:
xia 88 | 07-08/2014
Mit der vorliegenden Ausgabe präsentiert die Redaktion die Bilanz von 20 Jahren Arbeit am Thema „intelligent building design“ und wagt einen erweiterten Blick auf die Einflussfaktoren einer intelligent gemachten, verantwortlichen Architektur.