Die aktuelle Ausgabe | current issue

AIT 04-2016
BÜRO UND VERWALTUNG

aktuelle Ausgabe

AIT 04-2016
OFFICE

current issue


Villa Tranquille in Gignac von Artelabo
Villa mit Durchblick: Mit weißen Wänden und großen Fensterflächen entwickelte das Architekturbüro Artelabo die transparent wirkende und klar konzipierte Villa Tranquille im Dörfchen Gignac in der Nähe von Montpellier.

zum artikel


Kreativbüro in Beirut von Candyfornia Studio
Think Pink: Das Team von Candyfornia gestaltete die eigenen Büroräume in Beirut neu und ließ dabei seiner Kreativität freien Lauf. Statt konventioneller Bürostruktur setzt die Agentur auf ein pinkes Farbkonzept und Überraschungsmomente.

zum artikel


BDIA Handbuch Innenarchitektur 2016/2017 herausgegeben vom Bund Deutscher Innenarchitekten
Das BDIA Handbuch Innenarchitektur 2016/2017 präsentiert die aktuellen Trends und die hohe Gestaltungsqualität der Innenarchitektur in Deutschland. Vom Szene-Café, den neusten Hotels, den innovativsten Bürokonzepten bis zum klassischen Thema Arztpraxis werden alle Projekte ausführlich mit Texten, Bildern und Plänen vorgestellt.

zum buch

Fruit Bar S.H.O.T in London von Wilson Holloway
Fruit Bar im sterilen Gewand: Der Architekt Wilson Holloway setzte beim Innenraumkonzept für das S.H.O.T in London ausschließlich auf weiße Fliesen. So ist das Erscheinungsbild der Fruit Bar genauso kompromisslos wie die dort frisch zubereiteten Säfte.

zum artikel




DREI...

Gedenkstätten sind Erinnerungsorte für die Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft. Sie sollen nicht nur den Hinterbliebenen als Ort der Trauer dienen, sondern auch zur Auseinandersetzung mit den Schrecken der Gewalt anregen und an die Bedeutung des Friedens erinnern. Die folgenden drei „Bauwerke der Erinnerung“ – in Form eines Hauses im kolumbianischen Pueblo Bello, eines Rings im französischen Ablain-Saint-Nazaire und eines Waldes in Schwielowsee nahe Potsdam – lassen das Gedächtnis gebaute Wirklichkeit werden.

zum Artikel

THREE...
Memorial sites are places to remember the victims of wars and regimes of tyranny. They are not only to serve the survivors as a place of mourning but also as a stimulus for dealing with the terrors of violence and for reminding of the significance of peace. The following three “buildings of remembrance” – in the form of a house in pre-Columbian Pueblo Bello, a ring in Ablain St Nazaire in France and a forest in Schwielowsee near Potsdam – turn remembrance into built reality.

continue



STUDENTENARBEIT

Mit dem Abzug der US-amerikanischen Truppen aus Mannheim bis 2015 stehen der Stadt über 500 Hektar Fläche zur Verfügung, die es zu bespielen gilt. Eine große Aufgabe mit reichlich Chancen und Potenzial. Für ihre Bachelorthesis im Studiengang Innenarchitektur an der Hochschule Darmstadt hat sich Johanna Uhland die ehemalige Panzerhalle am Stützpunkt Sullivan Barracks vorgenommen. Hier soll ein bunt gemischtes Wohnviertel entstehen, in dem die Halle als sportlicher Treffpunkt für Jung und Alt im Mittelpunkt steht.

zum Artikel

STUDENT WORK
As a consequence of the US-American troops having withdrawn from Mannheim by 2015, the city has an area of more than 500 hectares at its disposition which has to be used. A major task with plenty of chances and potential. For her bachelor thesis in studies of interior architecture at Hochschule Darmstadt, Johanna Uhland focused on the former armoured-vehicles hall at the Sullivan Barracks base. This is where a highly mixed residential district is to be built with the hall as the sporty meeting place for the young and the old as its hub.

continue




Ein Wochenende in
Essen
Essen liegt mitten in Deutschlands größter Industrieregion, dem Ruhrgebiet. In der einstigen Bergbaustadt, in der die Kumpel noch bis 1986 Kohle gefördert haben, ist die industrielle Vergangenheit bis heute spürbar. Spätestens mit der Umwandlung des Industriedenkmals Zeche Zollverein in ein weitläufiges Kunst- und Kulturareal wurde eine neue Ära für das Image der Stadt eingeleitet. Welche sehenswerten Ecken es außerdem zu entdecken gibt, verraten die Büropartner Axel Koschany und Wolfgang Zimmer.

zum Artikel

Weekend in Essen
Essen is located in the middle of Germany’s largest industrial region, the Ruhr area. As a former mining city, where miners still produced coal until 1986, the industrial past is still tangible today. At the latest with the conversion of the Zollverein Coal Mine, an industrial monument, into an expansive location of art and culture, a new era for the image of the city was initiated. The office partners Axel Koschany and Wolfgang Zimmer disclose what other sites worth visiting can be discovered.

continue



Perspektivwechsel

Die aus der Lausitz stammende Steffi Marth ist Profi-Mountainbikerin. Fünf Mal ging sie als Gewinnerin der Deutschen BMX- und 4X-, sprich Fourcross-Meisterschaften hervor. In den Jahren 2014 und 2015 erfuhr sie sich bei den 4X-Weltmeisterschaften jeweils die Bronzemedaille. Abgesehen von diesen sportlichen Erfolgen legte die heute 30-Jährige in elf Semestern erfolgreich den Master of Science in Architecture an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus ab.

zum Artikel

Change of perspectives
Steffi Marth originating from the Lausitz region is a professional mountain biker. Five times, she was the winner of the German BMX and 4X-, or four-cross, championships. In the year 2014 and 2015, she succeeded in winning the bronze medals in the 4X world championships. Apart from these sporting triumphs, the currently 30 year-old after eleven semesters successfully became a Master of Science in Architecture at Brandenburgische Technische Universität Cottbus.

continue



Kita in Bonn von Marquardt Architekten
Vollständig in ökologischer Holzrahmenbauweise ausgeführt, konnte die Kita mit hohen energetischen und schallschutztechnischen Anforderungen in kurzer Zeit realisiert werden. Lichtdurchflutete Innenräume, kräftige Farbakzente und sichtbare Holzdecken erzeugen eine warme Atmosphäre.

zum Artikel


Demonstrationshörsaal an der Universität Zürich von Bureau Hindermann
Die Umgestaltung des Demonstrationshörsaals der Züricher Großtierklinik zeigt, dass stilvolles Design und hohe Hygiene- und Sicherheitsvorschriften kein Widerspruch sein müssen. Die Innenräume vermitteln Großzügigkeit und Struktur, kleine Details spielen auf die Tiere als Hauptakteure an.

zum Artikel


20 Jahre xia:
xia 88 | 07-08/2014
Mit der vorliegenden Ausgabe präsentiert die Redaktion die Bilanz von 20 Jahren Arbeit am Thema „intelligent building design“ und wagt einen erweiterten Blick auf die Einflussfaktoren einer intelligent gemachten, verantwortlichen Architektur.



X-TRAIL 1.6

Schneller als mit der Bahn (was ja kein Kunststück ist!), aber ähnlich entspannend hat Testfahrer Oliver Mack von Space4 den Nissan X-Trail 1.6 dCi auf seinen Baustellenfahrten über Land erlebt. Sein Kollege Jürgen Hess freute sich besonders über das gläserne Panoramadach. Er durfte dann die Freizeit-Kompatibilität des „muskulösen“ Vierradantrieblers testen und verbrachte Segelboot Hulda mithilfe des X-Trails erfolgreich ins Winterlager. Schlussendlich wurden es dann doch perfekte Test-Tage für das Space4-Team!

zum Artikel

X-TRAIL 1.6
Quicker than by train (which isn’t really a feat!) but relaxing is how test driver Oliver Mack from Space4 experiences the Nissan X-Trail 1.6 dCi on his drives across country to construction sites. His colleague Jürgen Hess was particularly pleased with the glass panoramic window and had the chance to test how compatible the “muscled” four-wheel drive car is with leisure-time activities and successfully took his sailing boat Hulda into winter storage thanks to the X-Trail. In the end, they were perfect test days for the Space4 team!

continue


Studentenwettbewerb:

Ideen für den drapilux interior textile award - DITA 2016 - gesucht!
drapilux, einer der in Europa führenden Anbieter und Hersteller von Textilien für den Objektbereich, lobt zum zweiten Mal den DITA-award aus. In diesem studentischen Wettbewerb werden Ideen für eine demenzsensible Raumgestaltung von Pflegeeinrichtungen unter Einsatz von drapilux-Stoffen gesucht.


Stipendium der STO-Stiftung:

INTERIOR SCHOLARSHIP
Der Bewerbungsschluss ist der 13. Mai 2016.


Architekturpreis:

Caparol lobt Architekturpreis für Studenten aus
Noch bis zum 1. Juli können Hochschulen bis zu vier studentische Abschlussarbeiten nominieren. Ziel ist es, Absolventen in ihrer Kreativität zu fördern und zu bestärken.