Die aktuelle Ausgabe | current issue

AIT 06-2015
BAR HOTEL RESTAURANT

aktuelle Ausgabe

AIT 06-2015
BAR HOTEL RESTAURANT

current issue

Das Konzept in der Architektur: Tagung am 2. Juli an der AMD in Hamburg
Die am 2. Juli ab 9.30 Uhr in der Akademie Mode & Design Hamburg stattfindende Tagung will die Konzept-Debatte vor allem der 1960er- und 1970er-Jahre wieder aufgreifen und die inflationäre Verwendung des Konzeptbegriffs in unserer Gegenwart reflektieren.

zum artikel

Am 02. Juli gastieren die JUNG Architekturgespräche in Berlin
Seit zehn Jahren veranstaltet der Schalterhersteller JUNG mit den Architekturgesprächen hochkarätig besetzte Vortragsabende für Architekten und Innenarchitekten. Der nächste Termin steht unter dem Motto "Competition" und findet in Berlin statt.

zum artikel

 

 

 


Wohnhaus in Montreal von Naturehumaine
Es werde Licht: Mit der kompletten Umgestaltung eines zweistöckigen Apartments in Montreal ging der Wunsch der Bauherren nach mehr Licht endlich in Erfüllung. Die Architekten von Naturehumaine entwarfen zudem eigens für diese Wohnung konzipierte Holzboxen, die im Raum zu schweben scheinen.

zum artikel


Serpentine Pavillon in London von Selgascano
Villa Kunterbunt: Anlässlich des 15. Geburtstags der Serpentine Initiative in London wurden die spanischen Architekten Selgascano mit der Gestaltung des Pavillons beauftragt. Durch seine farbenfrohe und amorphe Hülle aus lichtdurchlässigem Kunststoff wird dem temporären Gebäude ein verspielter Charakter verliehen.

zum Artikel


Handbuch Innenarchitektur 2015/2016 Hg. vom BDIA Bund Deutscher Innenarchitekten
Das jährlich erscheinende BDIA Handbuch zeigt wieder entwurfsstarke und innovative Innenarchitektur-Projekte, die von einer namhaften Jury ausgewählt wurden. Die prämierten Arbeiten präsentieren die neuesten Trends für die Bereiche Wohnen, Arbeiten, Gastronomie, Ladenbau, Gesundheitswesen, Öffentliche Bauten und Messebau.

zum buch

Skatepark in Reims von Planda
Sportliche Kraterlandschaft: Mit einer Fläche von 2.000 Quadratmetern zählt der von Planda konzipierte Skatepark zu den größten in Frankreich. Höhepunkt des oval geformten Geländes bildet die aus rotbraunem Beton gefertigte Kraterlandschaft, in der die Skater ihr Talent unter Beweis stellen können.

zum artikel




DREI...

Die Bauaufgabe ist dieselbe, doch die Ausführung oft ganz unterschiedlich: In der Serie Drei präsentieren wir Ihnen immer drei Projekte zum gleichen Thema. Dass Hostels und Jugendherbergen längst viel mehr als billige Absteigen sind, beweisen diese gelungenen Beispiele, deren Gestaltung von der jeweiligen Umgebung inspiriert ist: Das neue Generator Paris ist so bunt und vielfältig wie die Stadt selbst, während sich die zwei jüngsten Bauten der Schweizer Jugendherbergen ideal in ihren ländlichen Kontext einfügen.

zum Artikel

THREE...
The building task is the same but the design and execution are often completely different: Our “Three” series always features three projects on the same topic. The fact that hostels and youth hostels have long ceased to be cheap dosshouses is proved by these successful examples, the design of which was inspired by the respective surroundings. The new Generator Paris is as colourful and varying as the city itself, whilst the two most recently completed Swiss youth hostels ideally blend in with their rural context.

continue



STUDENTENARBEIT

Das Erasmus-Intensivprogramm der Universität Liechtenstein hat Tradition: Jedes Jahr wird die Baukultur eines anderen Landes erforscht. Zum zehnten Jubiläum lud die Universität des Fürstentums erstmals ins eigene Land ein. Zusammen mit Kommilitonen aus sieben europäischen Partneruniversitäten erkundeten die Architekturstudenten traditionelle Heusiedlungen. Im Anschluss wurden auf 1.434 Meter Seehöhe traditionelle Blockhütten geplant und eigenhändig gebaut, die heute genutzt werden.

zum Artikel

STUDENT WORK
The Erasmus Intensive Programme of the University of Liechtenstein is a tradition: Each year, research is being done on the building culture of a different country. For its tenth anniversary, the university of the Principality for the first time invited to its own country. Together with fellow students from seven European partner universities, students of architecture explored traditional Walser settlements. Following this and at 1,434 metres above sea level, the students designed and built log cabins which are being used today.

continue




Ein Wochenende in Ljubljana

Ljubljana, das beschauliche Städtchen mit mediterranem Flair, ist für Architekturinteressierte unbedingt eine Reise wert. Auch heute noch begegnet einem überall die Handschrift des großen Architekten Joze Plecnik, der seine Heimatstadt persönlich prägte. Die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstandenen städtebaulichen Eingriffe Plecniks und seine Bauwerke haben das Erscheinungsbild Ljubljanas nachhaltig bestimmt. Katrin Gromann kennt die Stadt und hat architektonische Highlights für uns zusammengestellt.

zum Artikel

Weekend in Ljubljana
Ljubljana, the tranquil little town with a Mediterranean flair, is definitely worth a trip for those interested in architecture. Even today, everywhere one encounters the signature of the famous architect Joze Plecnik who personally shaped his home town. Plecnik’s interventions regarding urban development from the first half of the 20th century and his buildings lastingly determined the appearance of Ljubljana. Katrin Gromann knows the town and compiled the architectural highlights for us.

continue



Perspektivwechsel

Architektur und Weinkultur haben vieles gemeinsam: Mit Leidenschaft gemacht, beflügeln sie die Sinne. Beides muss reifen und im Detail stimmen. Durch Reduktion kristallisiert sich der Charakter heraus. Marc Nagel hat seine Liebe zum Wein zum Beruf gemacht. Seit 2014 ist der Architekt und Marketingfachmann für die Erzeugergemeinschaft der Weingärtner Bad Cannstatt tätig. Marketing, Vertrieb und Repräsentation liegen in der Hand des gebürtigen Bad Cannstatters, der seine Aufgaben mit Begeisterung meistert.

zum Artikel

Change of perspectives
Architecture and viniculture have a lot in common: Pursued with passion, they inspire the senses. Both products have to mature and be right in every detail. By reducing, the real character emerges. Marc Nagel has made his love of wine his profession. Since 2014, the architect and marketing expert has worked for the producers’association Weingärtner Bad Cannstatt. Marketing, sales and representation are in the hands of the native of Bad Cannstatt who masters his tasks with enthusiasm.

continue



Villa am Zürichsee von Studioforma Associated Architects
Villa mit Aussicht: In einem Mix aus natürlichen Materialien und puristischen Formen hat das Zürcher Architekturbüro Studioforma für eine junge Familie ein lichtdurchflutetes Haus geschaffen, das über dem Schweizer Richterswil thront und direkt auf den Zürichsee blickt.

zum Artikel


TOG-Flagshipstore in São Paulo von Triptyque
Bei TOG soll die Kundschaft zum Mit-Gestalten animiert werden. Triptyque Architecture entwarfen dementsprechend für das noch junge Designlabel einen Flagshipstore, der viel Raum bietet - Raum für Gestaltung, Dialog und neue gemeinsame Ideen.

zum Artikel


20 Jahre xia:
xia 88 | 07-08/2014
Mit der vorliegenden Ausgabe präsentiert die Redaktion die Bilanz von 20 Jahren Arbeit am Thema „intelligent building design“ und wagt einen erweiterten Blick auf die Einflussfaktoren einer intelligent gemachten, verantwortlichen Architektur.



VOLVO XC60

Christiane Hille erteilt dem Volvo in Bezug auf die drei Hauptanforderungen an die Architektur Firmitas – (Festig keit), Utilitas (Nützlichkeit) und Venustas (Schönheit) – die Note „sehr gut“!

zum Artikel

VOLVO XC60
With reference to the three principal requirements on architecture - firmitas (strength), utilitas (utility) and venustas (beauty) - Christine Hille awarded the Volvo the grade “very good”!

continue