Veranstaltungen
 

Preise, Talks und Trends


16.-21. Januar 2017 bei der Messe BAU in MĂŒnchen

Über 250.000 Besucher kamen vom 16. bis zum 21. Januar 2017 zur BAU 2017 nach MĂŒnchen, um sich bei der Weltleitmesse fĂŒr Architektur, Materialien und Systeme ĂŒber die neuesten Trends zu informieren. An allen sechs Messetagen unterstĂŒtzte das von AIT-Dialog gemeinsam mit dem BDIA entwickelte Vortragsformat „Forum A4. Architektur und Industrie im Dialog“ den fachlichen Austausch zwischen Architekten und Herstellern aus der Baubranche. International renommierte Architekten diskutierten gemeinsam mit Industrievertretern die neuesten Produktentwicklungen und Trends.

Weiterlesen


Innovation Days


Am 30. MĂ€rz 2017 im AIT-ArchitekturSalon Hamburg

Zu Beginn jedes Jahres werden auf den großen Branchenmessen neue, innovative Produkte verschiedener Hersteller prĂ€sentiert. Doch nicht immer haben (Innen-)Architekten und Planer die Gelegenheit, die jeweiligen Fachmessen zu besuchen. Am 29. und 30. MĂ€rz 2017 kommen dank des neuen Formats „Innovation Days“ alle Salonpartner aus unterschiedlichen Branchen im Hamburger AIT-ArchitekturSalon zusammen. 

In diesem Zusammenhang wird unter anderen Dominique Perrault (Dominique Perrault Architecture, Paris) als Referent im AIT-ArchitekturSalon Hamburg erwartet.


Wellbeing – ISH 2017

Am 15. MĂ€rz auf der Messe ISH in Frankfurt

Unter dem Motto „Wellbeing – Architektur fĂŒr mehr Behaglichkeit“ lĂ€dt der japanische SanitĂ€rspezialist Toto in Kooperation mit AIT-Dialog am 15. MĂ€rz 2017 um 10 Uhr Besucher der ISH in Frankfurt am Main auf seinen Messestand (Halle 4.1, H05). Nach der BegrĂŒĂŸung durch Stephan Lammertz (Toto) referieren Claudio Carbone (Carbone Interior Design, Wolfhalden), Colin Finnegan (FG Stijl interior Design, Amsterdam) und Per Pedersen (Staab Architekten, Berlin). Die VortrĂ€ge beschreiben die Aufgabe, mittels Architektur Orte zu schaffen, die das Wohlbefinden steigern und die Nutzer mit neuer Lebensenergie versorgen. 


Spanischer Abend


Am 11. Mai im AIT-ArchitekturSalon Hamburg

WofĂŒr steht spanisches Design und was macht die zeitgenössische spanische Architektur aus? Eine vielfĂ€ltige Sammlung von Designkonzepten, Stilen und Produkten von spanischen Herstellern aus dem Möbel- und Objektbereich gibt am 11. Mai im AIT-ArchitekturSalon Hamburg Aufschluss. 

Weiterlesen


AIT-Trend 2017


Heimtextil | Frankfurt am Main | 10.-13. Januar 2017

Auch in diesem Jahr wurde im Rahmen der Heimtextil wieder der „AIT-Trend“ verliehen. Der Preis zeichnet Aussteller aus dem Objektbereich aus, deren Produkte den Trendscouts als besonders innovativ aufgefallen sind und die durch ihre Relevanz in der Architektur ĂŒberzeugen.

Nachdem rund 25 (Innen-)Architekten  Juroren Veronika Kammera (studio lot), Esther Strohecker und Jens Wendland (raumkontor) kĂŒrten in diesem Jahr das Produkt „Logan“ von Decobel zum Sieger des AIT-Trend 2017. Je eine Besondere Auszeichnung erhielten Rahmig & Partner fĂŒr das Produkt „Flap“ und Torri Lana fĂŒr das Produkt „Diamante“.


Salon Interior. Architecture. Hospitality


10.-13. Januar 2017, Messe Heimtextil Frankfurt

Im Rahmen der Messe Heimtextil boten die Fachzeitschriften AIT und xia in Kooperation mit der Messe Frankfurt vom 10. bis zum 13. Januar 2017 erneut dem Fachpublikum ein vielfĂ€ltiges Angebot fĂŒr Architekten und Planer. Das Architekturforum fĂŒr Architekten und Innenarchitekten, das Trendscouting und der Innovationspreis Architektur+ Textil Objekt wurden wieder einmal zu wichtigen Bestandteilen der grĂ¶ĂŸten internationalem Fachmesse fĂŒr Wohn- und Objekttextilien.

Weiterlesen


Urban versus Peripher


Vortragprogramm auf der Euroshop im MĂ€rz 2017

Das von AIT-Dialog und der Messe DĂŒsseldorf konzipierte Vortragsprogramm steht unter dem Motto „Urban versus Peripher“. Hier wird thematisiert, dass – trotz aller Digitalisierung, der sich auch der Handel nicht entziehen kann – der Mensch ein haptisches und sinnliches Wesen bleibt. Konsumenten wollen Produkte nicht nur als Abbildung sehen, sondern sie riechen, schmecken und fĂŒhlen können. Der Einkauf sollte daher auch als Erlebnis empfunden werden. Aber auch kleinere Showrooms von Herstellern lassen die KĂ€ufer in unterschiedlich sinnliche Welten eintauchen, die das Internet alleine nicht erzeugen kann. 


Responsive Architecture


im FrĂŒhsommer 2017

Die Sto-Stiftung engagiert sich besonders im Bereich der Ausbildung fĂŒr den Nachwuchs in Architektur und Handwerk. Bereits seit 2010 unterstĂŒtzt sie mit einem eigenen Wettbewerb internationale Summerschools fĂŒr Architekturstudenten. Mit dieser Förderung soll der jungen Zielgruppe die Möglichkeit gegeben werden, sich mit fremden Kulturen, regionalen und sozialen Strukturen und aktuellen Problemstellungen auseinanderzusetzen. Die selbstgewĂ€hlten und finanziell unterstĂŒtzten Projekte bieten praxisnahes Handeln – aktuell mit einem Schwerpunkt.

Weiterlesen


Nadogradnje

Urbane Selbstregulierung in post-jugoslawischen StĂ€dten 

Ausstellungsdauer: 27. Januar – 2. MĂ€rz 2017
Ort: AIT-ArchitekturSalon Hamburg

AnlĂ€sslich der Eröffnung der Ausstellung „Nadogradnje“ am 26. Januar 2017 im Hamburger ArchitekturSalon fĂŒhrten die Herausgeber Gregor Theune und Sven Quadflieg gemeinsam mit dem Verlagsleiter von M BOOKS Michael Kraus in die Ausstellung ein. Anschließend sprach Monika Grubbauer, Professorin an der HafenCity UniversitĂ€t Hamburg, in ihrem Vortrag ĂŒber aktuelle Perspektiven und Herausforderungen informeller Stadtentwicklung. Sie beleuchtete den Stand der Debatte um Stadt und InformalitĂ€t an der Schnittstelle zwischen Architektur, Planung und sozialwissenschaftlicher Stadtforschung. Ziel war es das PhĂ€nomen der in der Publikation und Ausstellung dokumentierten Nadogradnje im Kontext dieser wissenschaftlichen Debatte zu verorten. Anhand von Einblicken in eigene Forschungen zu informellen Siedlungen und Selbstbau in Ecatepec, Mexico City veranschaulichte Monika Grubbauer das Gesagte.


In Need of Care

supporting space in urban environment

Im November 2016 in Antwerpen, Frankfurt am Main und Köln

Nachdem die Road-Show „In Need of Care. Supporting Spaces in Urban Environment“ 2015 erfolgreich durch Deutschland, Österreich und die Niederlande tourte, wurde sie im November letzten Jahres mit Terminen in Antwerpen, Frankfurt am Main und Köln fortgesetzt. Das Thema eines zeitgemĂ€ĂŸen Gesundheitsbaus und eines optimalen sozialen Wohnumfelds fĂŒr Menschen mit EinschrĂ€nkungen trifft in Zeiten einer alternden Gesellschaft auf breites Interesse. Die Road-Show machte deutlich, inwieweit das Bauen fĂŒr Menschen in besonderen Lebenslagen zur neuen Herausforderung in der Architektur wird und welche Aspekte der wichtige Begriff des „Universal Design“ umfasst. Wie kann Architektur die notwendige UnterstĂŒtzung bieten, damit Menschen mit körperlichen EinschrĂ€nkungen unabhĂ€ngig leben können?

Weiterlesen

Innovation Days


Neue Produkte, große Namen


Zu Beginn jedes Jahres werden auf den großen Branchenmessen neue, innovative Produkte verschiedener Hersteller prĂ€sentiert. Doch nicht immer haben (Innen-)Architekten und Planer die Gelegenheit die großen Messen zu besuchen. Am 29. und 30. MĂ€rz 2017 bringen wir mit dem neuen Format "Innovation Days" alle unsere Salonpartner aus unterschiedlichen Branchen im Hamburger ArchitekturSalon zusammen.

Nach einem Lunch-Buffet um 13 Uhr geben wir lokalen und regionalen (Innen-)Architekten im Rahmen einer kleinen Ausstellung die Möglichkeit, aktuelle Produkte kennenzulernen und gleichzeitig mit leitenden Beratern der Unternehmen zu sprechen oder Termine zu vereinbaren. Als Highlight wird an beiden Ausstellungstagen abends um 19 Uhr je ein international renommierter Architekt seine innovativen Projekte vorstellen.


Architekten- und Planertag

"(Re)Densification" - Strategien der Verdichtung

Am 22. September fand der zweite, von AIT-Dialog konzipierte und organisierte Architekten- und Planertag in der Aco-Academy in BĂŒdelsdorf statt. 20 geladene Architekten konnten sich bereits am Vorabend ein Bild der Örtlichkeiten nebst der Ausstellung NordArt machen. Am eigentlichen Veranstaltungstag folgten die GĂ€ste nicht nur gespannt den VortrĂ€gen von Jacob van Rijs (MVRDV), Peter L. Wilson (Bolles+Wilson), Anna Lundqvist (Man made Land) und JĂŒrgen Mayer H. (J. Mayer H.), sie zeigten sich auch begeistert von dem neuen Format „Best Practice im Dialog – Entwurf und Detail“, bei dem neun namhafte BĂŒros in unterschiedlichen Kategorien eines ihrer wichtigsten Projekte vorstellten. 

Weiterlesen


Spanisches Design

Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft

WofĂŒr steht spanisches Design und was macht die zeitgenössische spanische Architektur aus? Eine vielfĂ€ltige Sammlung von Design-Konzepten, Stilen und Produkten von Herstellern aus dem Möbel- und Objektbereich gab am 29. September Aufschluss. Dr. Stephan Demmrich, Chefredakteur der Zeitschrift Wohn!Design, sorgte fĂŒr das nötige theoretische RĂŒstzeug, ehe Josemaria Churtichaga vom Madrider ArchitekturbĂŒro Churtichaga+Quadra-Salcedo arquitectos ĂŒber seinen gestalterischen Ansatz und aktuelle Projekte referierte.

Viele Architekten und Designinteressierte waren der Einladung von AIT-Dialog und der spanischen Handelsvertretung ICEX gefolgt und in die atmosphĂ€rischen KuppelrĂ€ume der MĂŒnchner Praterinsel gekommen. Sie machten unter den ausgestellten Herstellern, die zum Teil in Deutschland noch wenig bekannt sind, so manche Entdeckung.

Weiterlesen


Responsive Architecture

Studierendenworkshop im Rahmen der Biennale Sessions

Die anlĂ€sslich der 15. Architekturbiennale stattfindenden „Biennale Sessions“ ermöglichten es 70 Studierenden und Lehrenden von 9 internationalen UniversitĂ€ten vom 7.-9. Oktober 2016 im Rahmen des Symposiums „Responsive Architecture“ ĂŒber durchgefĂŒhrte Selbstbauprojekte zu diskutieren. Die Projekte reichten dabei von der Planung einer BegegnungsstĂ€tte in Stuttgart und einem BĂŒcherbus in DĂŒsseldorf ĂŒber ein Nachbarschaftsprojekt in Norwegen bis hin zu einem Kindergarten in SĂŒdafrika.

AusfĂŒhrliche InputvortrĂ€ge der Architekten Carin Smuts (CS Studio, Kapstadt) und Ralf Pasel (pasel.kĂŒnzel architects, Berlin), die sich beide in ihrer beruflichen Praxis mit Projekten dieser Art auseinandersetzen, gaben den Anwesenden zusĂ€tzlich wichtige Anregungen. Es folgten intensive Workshopphasen, bei denen sechs Kleingruppen zu verschiedenen Fragestellungen wie den Rahmenbedingungen, zur Partizipation von Beteiligten vor Ort oder zu allgemeingĂŒltigen Strategien und Bauweisen arbeiteten. Außerdem erhielten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich im Deutschen Pavillon von den Berliner Architekten des BĂŒros „Something Fantastic“ die dortige Ausstellung erlĂ€utern zu lassen.

Weiterlesen


Plattform Hotel-Architektur

Dialog ĂŒber neue Entwicklungen in der Hotelarchitektur

16 auf die Bauaufgabe Hotel spezialisierte Architekten und Innenarchitekten aus der Schweiz, SĂŒdtirol und Deutschland sowie Vertreter der Partnerunternehmen Kaldewei, Occhio und Pfleiderer trafen sich vom 13.-16. Oktober 2016 in SĂŒdtirol zu einem intensiven Dialog ĂŒber die neuen Entwicklungen in der Hotelarchitektur. Der zweite Tag begann mit der Vorstellung der aktuellen Hotelprojekte, die jeder Teilnehmer fĂŒr den Hotel-Application-Award eingereicht hatte.

In der Kategorie „best hotel concept“ ĂŒberzeugte Karsten Schmidt (IDA 14, ZĂŒrich) mit dem Projekt „Marktgasse Hotel ZĂŒrich“. In der Kategorie „best hotel room“ entschieden sich die Kollegen fĂŒr das „Michelberger Hotel Berlin“ von Sigurd Larsen aus Berlin und in der Kategorie „best innovative concept“ fĂŒr den „Neubau Jugendherberge Bayreuth“ von LAVA Architekten, Berlin.

Weiterlesen


Neues Bauen im Bestand

ArchitektenLunch im Rahmen der Messe Denkmal in Leipzig

Im Rahmen der Messe Denkmal in Leipzig versammelten sich am 10. November rund 75 (Innen-)Architekten unter dem Motto „Konservieren – Sanieren – Transformieren. Neues Bauen im Bestand“ zu einem leckeren ArchitektenLunch. Mit großem Interesse folgten sie dem spannenden Vortrag von Daniel Wendler (David Chipperfield Architects), der ĂŒber die seit 2012 andauernde Grundinstandsetzung der Neuen Nationalgalerie von Mies van der Rohe am Kulturforum in Berlin sprach.

Er nahm die GĂ€ste mit auf eine Reise ins Innere des GebĂ€udes, erzĂ€hlte von fast schon archĂ€ologischen Funden in den einzelnen Bauschichten, berichtete von den großen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Glasstahlfassade und zeigte schließlich sogar OriginalplĂ€ne aus dem BĂŒro von Mies van der Rohe.

Weiterlesen


Skyfall - Skyfold

Flexible, individuelle und hybride Raumgestaltung

RĂ€ume flexibel und individuell anpassbar planen ist nicht nur zukunftsweisend, sondern auch wirtschaftlich. Mit "Skyfall- Skyfold. Raumgestaltung flexibel, individuell, hybrid" fand am 15. November eine ganz besondere Veranstaltung in der kanadischen Botschaft in Berlin statt. Unter dem Titel „Towards a flexible architecture“ sprach Einar Jarmund (Jarmund/VigsnĂŠs) ĂŒber flexible planerische Lösungen in der Architektur bezogen auf die unterschiedlichen Bedingungen wĂ€hrend des Tages, des Jahres und des Lebens.

Anhand eigener Projekte sowie Beispielen des norwegischen Architekten Sverre Fehn und des amerikanischen Architekten Steven Holl, in denen Architektur und NaturrĂ€ume entsprechend der Nutzung variabel gestaltet wurden und auf diese Weise beeindruckende Orte schufen, veranschaulichte Jarmund das Gesagte. Nach seinem Vortrag öffnete sich zum Erstaunen der GĂ€ste die innovative Skyfoldwand wie ein BĂŒhnenvorhang nach oben und enthĂŒllte einen Saxophonspieler, dessen musikalischer Beitrag die akustischen Eigenschaften der vertikal faltbaren Wand demonstrierte.

Weiterlesen


Heimtextil 2017

Zwischen Textilien, Mininmalwohnen und hybriden Hotelkonzepten

Bereits im Vorfeld zur Heimtextil im Januar 2017 in Frankfurt am Main haben wir den Themen der Lectures Interior. Architecture. Hospitality nachgespĂŒrt: Ein Schwerpunkt wird das Minimal-Housing sein. Inwiefern sind traditionelle Wohntypologien in Zeiten zunehmender Wohnungsknappheit und steigender Mieten noch zeitgemĂ€ĂŸ? Wie verĂ€ndert sich der Wohntrend in Hinblick auf unsere Lebensbedingungen? Beim zweiten Thema steht die Vision von hybriden Hotelwelten im Fokus. TemporĂ€res und individuell gestaltetes Wohnen auf Zeit verknĂŒpft mit familiĂ€rer AtmosphĂ€re und luxuriösen Serviceleistungen ist gefragt. Wie können diese neuen Hotelformen aussehen? Auch haben wir konkret bei der Messe nachgefragt, auf was sie sich im Januar freuen dĂŒrfen.

Weiterlesen


Forum A4 | Architekt und Industrie im Dialog


16.-21. Januar 2017 | Messe Bau, MĂŒnchen | Vortragstag 3 und 4

Auf der Messe BAU 2017 lĂ€dt AIT-Dialog in Kooperation mit dem BDIA vom 16.-21. Januar 2017 zur Vortragsreihe „Forum A4 – Architekt und Industrie im Dialog” zum fachlichen Austausch. TĂ€glich von 11-14 Uhr berichten und diskutieren drei renommierte Architekten sowie drei Vertreter aus der Industrie ĂŒber neue Entwicklungen und Trends. Am 3. Messetag steht das Thema "BIM: Zukunft des Planens und Bauens" im Fokus.

Über die Auswirkungen des Building Information Modelings werden Andreas Baum (baum-kappler architekten), Matthias Pfeifer (RKW Architektur + StĂ€dtebau) und Michael Drobnik (Herzog & de Meuron) berichten. Am 4. Messetag werden sich Tiina Parkkinen (Berger + Parkkinen Architekten) und Russel Brown (Hawkins/Brown) dem Baustoff Holz und dessen vielfĂ€ltigen Möglichkeiten widmen.

Weiterlesen


Forum A4
Architekt und Industrie im Dialog


16.-21. Januar 2017 | Bau | MĂŒnchen

Vom 16.-21. Januar 2017 wird die Vortragsreihe "Architekt und Industrie im Dialog" auf der Messe Bau 2017 in MĂŒnchen fortgesetzt. In Kooperation mit AIT, xia Intelligente Architektur und dem BDIA wird im Forum A4 ein spannender Austausch zwischen Architekten und Herstellern aus der Baubranche zu aktuellen Themen stattfinden.

An allen sechs Messetagen werden von 11-14 Uhr drei Referenten aus international renommierten ArchitekturbĂŒros sowie drei Vertreter aus der Industrie ĂŒber neue Entwicklungen und Trends berichten und diskutieren. Die Inhalte erstrecken sich von der sozialen Verantwortung in der Architektur, bezahlbarem Wohnen durch Modulbau und Impulse im öffentlichen Raum ĂŒber die neuen technischen Möglichkeiten im Holzbau und effiziente GebĂ€ude durch ‚Bioklimatik’ bis hin zu der Anwendung von BIM in Planungsprozessen.

Hier können Sie vorab schon einen Blick in das Vortragsprogramm werfen.

Weiterlesen


Neues Bauen im Bestand

Konservieren – sanieren – transformieren 

10. November 2016 | 12-15 Uhr | 
Messe Denkmal in Leipzig | CCL- Saal 5

Umnutzung, Sanierung, Transformation – Bauen im Bestand eröffnet neue Perspektiven. VisionĂ€re DenkansĂ€tze fĂŒr den nachhaltigen Umgang mit der bestehenden Substanz sowie diese weiterzubauen und in neue architektonische RaumgefĂŒge einzubinden, ist dabei die Herausforderung. Zwischen der Erhaltung der vorhandenen Stadtstrukturen und dem damit verbundenen kreativen Umgang entstehen innovative und visionĂ€re Projekte der Zukunft.


SKYFALL - SKYFOLD

Raumgestaltung flexibel – individuell – hybrid

15. November 2016 | 18:30 Uhr | Botschaft von Kanada 

From big to small – RĂ€ume flexibel und individuell anzupassen und zu gestalten, entspricht einer zukunftweisenden und wirtschaftlichen Planung. Multiuse, hybrid und transformativ sind dabei die Schlagworte.  Um RĂ€ume entsprechend der Nutzung variabel zu gestalten, sind spezifische Produkte der Bauindustrie erforderlich. 

Weiterlesen


In Need of Care

supporting spaces in urban environments

17. November 2016 | 18:00 Uhr | AMUZ | Antwerpen
22. November 2016 | 18:00 Uhr | DAM | Frankfurt am Main
24. November 2016 | 18:00 Uhr | AIT-ArchitekturSalon | Köln

Wie kann Architektur die notwendige UnterstĂŒtzung bieten, damit Menschen mit körperlichen EinschrĂ€nkungen unabhĂ€ngigleben können? 

Mit dieser Thematik setzt sich die Veranstaltungsreihe „In Need of Care – supporting spaces in urban environments“ auseinander und nimmt sich dabei dem komplexen Themenfeld Gesundheit und Architektur an.


Forum A4 | Architekt und Industrie im Dialog

16.-21. Januar 2017 | Messe Bau, MĂŒnchen | Vortragstag 1 und 2

Mit Eröffnung der Bau als Weltleitmesse fĂŒr Architektur, Materialien und Systeme am 16. Januar 2017 beginnt im Forum A4 auf dem MĂŒnchner MessegelĂ€nde die Vortragsreihe "Architekt und Industrie im Dialog". Den Auftakt bildet am Montag, den 16. Januar das Thema "Integration: architektonisch – sozial – typologisch".

Unter der Fragestellung, wie FlĂŒchtlinge und Migranten hierzulande menschenwĂŒrdig leben können, wird ein kritischer Blick auf die Entwicklung im Bausektor seit Beginn der FlĂŒchtlingskrise 2015, ebenso wie auf die gegenwĂ€rtige Situation im Land geworfen. Unter dem Motto "Mit System: modular – bezahlbar – effizient" werden am Dienstag, den 17. Januar flexible und modulare Bauweisen beleuchtet, die dank neuer Technologien im Holz-, Stahl- und Betonbau vor allem zu einer Entlastung des allgemein angespannten Wohnungsmarktes beitragen könnten.


Salon Interior Architecture Hospitality

10.-13 Januar 2017 | Heimtextil | Messe Frankfurt

Ornamentik, Grafik, Gestaltung – „Muster muss“ heißt es beim „Salon Interior. Architecture. Hospitality“, dem Treffpunkt fĂŒr Architekten, Innenarchitekten und Designer auf der Messe Heimtextil, die vom 10. – 13. Januar 2017 in Frankfurt am Main stattfindet. An zwei Vortragstagen widmen sich internationale Architekten aktuellen Themen. Unter dem Motto „Minimal, optimal, flexibel – Minimal wohnen als Konzept der Zukunft?“ werden innovative Wohnkonzepte wie der Berliner „Plattenpalast” von wiewiorra hopp schwark architekten vorgestellt.

Weiterlesen 


Responsive Architecture


7. bis 9. Oktober 2016 l 
15. Architekturbiennale in Venedig

Im Rahmen der 15. Architekturbiennale in Venedig diskutierten vom 7. bis 9. Oktober im Rahmen des Symposiums „Responsive Architecture” 70 Studierende und Lehrenden von neun internationalen UniversitĂ€ten ĂŒber Selbstbauprojekte.
Nach einer ersten Vorstellungsrunde der Planungen in LĂ€ndern Europas und Afrikas sowie Inputs der Architekten Carin Smuts (CS Studio, Kapstadt) und Ralf Pasel (pasel.kĂŒnzel architects, Berlin) arbeiteten die Studierenden anschließend zu verschiedenen Fragenstellungen wie Rahmenbedingungen, Partizipation oder allgemeingĂŒltige Strategien und Bauweisen. 

Weiterlesen


Spanisches Design

In Partnerschaft mit ICEX

WofĂŒr steht spanisches Design und was macht die zeitgenössische spanische Architektur aus? Eine vielfĂ€ltige Sammlung von Design-Konzepten, Stilen und Produkten von Herstellern aus dem Möbel- und Objektbereich gab am 29. September Aufschluss. Dr. Stephan Demmrich, Chefredakteur der Zeitschrift Wohn!Design, sorgte fĂŒr das nötige theoretische RĂŒstzeug, ehe Josemaria Churtichaga vom Madrider ArchitekturbĂŒro Churtichaga+Quadra- Salcedo arquitectos ĂŒber seinen gestalterischen Ansatz und aktuelle Projekte referierte. 

Weiterlesen

 

 


Strategien der Verdichtung

ACO Architekten- und Planertag 2016

22. September 2016 | Aco-Academy in BĂŒdelsdorf

Die anfĂ€ngliche Skepsis vieler Architekten im letzten Jahr, der Einladung eines Industrieunternehmens und WeltmarktfĂŒhrers aus der Provinz Folge zu leisten, ist am zweiten ACO Architekten- und Planertag (21./22. September 2016) gĂ€nzlich verflogen. Neugierig auf das Kommende reisten 20 VIP-Architekten aus ganz Deutschland bereits am Vortag an. 


Architekten- und Planertag 2016

(Re)Densification - Nachverdichtung im urbanen Kontext


22. September 2016 | 10–19 Uhr
Aco-Academy in BĂŒdelsdorf


Auch wenn sich viele StĂ€dte flĂ€chenmĂ€ĂŸig kaum weiter ausdehnen können, sind die physischen Grenzen noch lange nicht erreicht: „Nachverdichtung“ heißt das Zauberwort! Stadt-und Landflucht, demografischer Wandel, bezahlbares Wohnen 
 all das macht ein Umdenken – und Umbauen - nötig.
Um neuen Raum zum Wohnen, Arbeiten und fĂŒr kulturelle Belange zu

schaffen, werden BaulĂŒcken geschlossen, Hinterhöfe erobert, Parasiten auf DĂ€cher gepflanzt oder FreirĂ€ume mit neuen Funktionen belegt. Dies als Chance genutzt, können komplette Quartiere transformiert und qualitativ aufgewertet werden sowie neue Typologien entstehen. Das Limit der „(Re)Densification“ ist noch lange nicht erreicht!

Weltweit renommierte Referenten, tÀtig in den Bereichen Architektur, Ingenieur- und Bauwesen sowie Landschaftsarchitektur, beschÀftigen sich beim ACO Architekten- und Planertag 2016, organisiert von AIT, mit diesem hochbrisanten Thema.

Weiterlesen



Architektur und Industrie im Dialog

Vortragsprogramm auf der BAU 2017 | 16.-21. Januar 2017

Alle zwei Jahre pilgert die Fachwelt nach MĂŒnchen, um sich ĂŒber Produkte, Neuheiten und Trends im Bausektor zu informieren. Vom 16. bis 21. Januar öffnet die BAU als Weltleitmesse fĂŒr Architektur, Materialien und Systeme 2017 wieder ihre Tore. Eine ideale Anlaufstelle fĂŒr Architekten bildet das von AIT-Dialog gemeinsam mit dem BDIA bespielte Forum A4, in dem mit der Vortragsreihe „Architektur und Industrie im Dialog“ wieder ein spannendes Rahmenprogramm geboten wird.

Jeder der sechs Messetage steht dabei unter einem anderen Motto: von der sozialen Verantwortung in der Architektur, bezahlbarem Wohnen durch Modulbau sowie Impulsen im öffentlichen Raum ĂŒber die neuen technischen Möglichkeiten im Holzbau und effiziente GebĂ€ude durch Bioklimatik bis hin zu der Anwendung des Building Information Modeling (BIM) in Planungsprozessen.

TĂ€glich treten je drei Architekten und drei Vertreter der Industrie zwischen 11 und 14 Uhr in den Dialog miteinander und referieren ĂŒber Tendenzen, Entwicklungen und EinschĂ€tzungen zum jeweiligen Thema.


Visions & Reality

Podiumsdiskussion | 4.8. | 19:00

HAMBURG - Zum 2. Hamburger Bauforum (1985) wurden internationale Architekten und StĂ€dtebauer eingeladen, gemeinsam mit Hamburger und Berliner Architekten Projekte zur zukĂŒnftigen Entwicklung des Nordelbufers zwischen St. Pauli und NeumĂŒhlen zu entwerfen. Verschiedene Arbeitsgruppen entwickelten eine Vielzahl von Ideen und Anregungen fĂŒr die Neugestaltung des Gebiets.

FĂŒr die Podiumsdiskussion „Visions & Reality“ kommen am 4. August um 19 Uhr mit Sir Peter Cook (Crab Studio, London), Will Alsop (aLL Design, London), Volkwin Marg (gmp Architekten, Hamburg) und Jan Störmer (Störmer Murphy and Partners, Hamburg) ehemalige Teilnehmer sowie wichtige Protagonisten der Architekturszene in der HCU HafenCity UniversitĂ€t Hamburg zusammen, um aus heutiger Sicht das Bauforum Revue passieren zu lassen und die visionĂ€ren Projekte aus den 1980er-Jahren, der realen Stadtentwicklung gegenĂŒberzustellen.

Weiterlesen


Besichtigung BĂŒrogebĂ€ude GebrĂŒder Heinemann

ArchitekturSalon vor Ort

Mit dem Erweiterungsbau fĂŒr die Unternehmenszentrale der GebrĂŒder Heinemann in der Hamburger HafenCity trifft Tradition auf Moderne: Der alte Speicherbau wird derzeit nach PlĂ€nen der Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) erweitert und modernisiert, wodurch ein Ensemble entsteht, das durch die Architektur dreier Jahrhunderte geprĂ€gt wird und gleichzeitig eine harmonische Einheit bildet.

Noch im Sommer diesen Jahres soll die Neuinterpretation des GebĂ€udes an die Bauherren ĂŒbergeben werden. Im Rahmen unserer Reihe "ArchitekturSalon vor Ort" besuchten wir bereits vorab die fast fertige Baustelle. Am 22. Juli ging es nach einer kurzen EinfĂŒhrung in den Entwurf durch JĂŒrgen Hillmer (gmp) und einem sommerlichen Lunch im ArchitekturSalon gemeinsam mit den zahlreich erschienenen (Innen-)Architekten zur Besichtigung des Neubaus.

Auch vor Ort gab JĂŒrgen Hillmer weitere spannende Einblicke, so dass der Besuch insgesamt sehr gelungen war und einen wunderbaren Auftakt ins Wochenende darstellte.

Weiterlesen


Spanisches Design

Veranstaltung am 29. Juni

KÖLN - Spanisches Design wurde ĂŒber die Jahrhunderte von einer Vielzahl an EinflĂŒssen geprĂ€gt, die zu einem abwechslungsreichen, individuellen Stil in der Innen- und Außenraumgestaltung gefĂŒhrt haben. Doch was genau macht spanisches Design so einzigartig und reizvoll? Und was treibt zeitgenössische spanische Innenarchitekten um? Der AIT-ArchitekturSalon Köln zeigt gemeinsam mit der spanischen Handelsvertretung ICEX am 29. Juni eine exklusive Auswahl an Konzepten, Stilen und Produkten aus dem Möbel- und Objektbereich. Dr. Stephan Demmrich (Wohn!Design, Stuttgart) und Moritz Krefter (Studio Inma BermĂșdez) begleiten den Abend mit FachvortrĂ€gen.

Weiterlesen


Reporting from the Front

15. Biennale Architettura in Venedig


Unter dem Titel „Reporting from the Front“ wird am 28. Mai 2016 zum 15. Mal die internationale Architekturbiennale in Venedig eröffnet. Paolo Baratta, der PrĂ€sident der Biennale von Venedig, und der diesjĂ€hrige Kurator der Architektur-Ausstellung Alejandro Aravena luden am 25. Februar 2016 in die italienischen Botschaft in Berlin zur deutschen Pressekonferenz zur 15. Biennale Architettura ein. Auch wir sind der Einladung nach Berlin gefolgt und haben einen kleinen Einblick in die Biennale als solche und den deutschen Beitrag im Besondern erhalten.

Weiterlesen


Light + Building

13. - 18. MĂ€rz 2016

Auch in diesem Jahr sind wir mit zwei Veranstaltungen auf der Light + Building in Frankfurt am Main anzutreffen. Gleich am 13. MÀrz entscheiden Peter Bieker (bieker), Marc Nelson (Lichtdesign), Dominik Loh (Turkali Architekten), Magnus Kaminiarz (Magnus Kaminiarz & Cie Architektur) und Bianca LautenschlÀger-Haerlin (Design in Architektur), welches Produkt mit dem diesjÀhrigen Innovationspreis Architektur+ Technik ausgezeichnet wird.

Die Preisverleihung findet am gleichen Tag um 17 Uhr auf dem Stand des Innovationspreises (Halle 3.0, Stand A41) statt. Am 16. MĂ€rz werden die Sieger des AIT-Awards 2016 gekĂŒrt, die die achtköpfige Jury am 12. Februar in der St. Katharinenkirche in Hamburg ermittelt hat. WĂ€hrend des gesamten Messezeitraums sind die Projekte aller Nominierten des AIT-Awards auf dem Messestand ausgestellt.


AIT-Trendscouting

Produkttrends auf der Heimtextil

Im Rahmen der Heimtextil hat AIT-Dialog auch in diesem Jahr wieder ein AIT-Trendscouting ausgerichtet. 25 Architekten und Innenarchitekten machten sich am ersten Messetag auf die Suche nach Neuentwicklungen und Trends aus den Produktbereichen Objekttextilien, textile Raumtrennungs- oder Sonnenschutzsysteme, Wandbekleidung sowie Tapeten. Am Ende vergab die dreiköpfige Jury, die ĂŒber die aufgespĂŒrten Produkte entschied, zwei „AIT Trends 2016“ und eine „Besondere Auszeichnung“.

Weiterlesen


Architektur-Comics zur Moderne


Ein Seminar an der FH Bielefeld

Im Rahmen des Fachs „Freies Gestalten“ von Prof. Rouli Lecatsa setzten sich Studierende der FH Bielefeld in Comic-Form mit den Architekturikonen der Moderne auseinander. In einem Workshop entstanden unter anderem „DrehbĂŒcher“ (Szenen–Scripts), zeichnerische Figuren und Kurztexte, die zwar auf Fakten basieren, aber raffiniert mit Fiktion verwoben werden. So reist beispielsweise Mies van der Rohe zu einem Plausch mit Frank O. Gehry in die (architektonische) Gegenwart – wogegen Le Corbusier als TouristenfĂŒhrer lapidare, laienhafte Kommentare zu seinen Werken ĂŒber sich ergehen lassen muss.

Weiterlesen


Die Welt der Textilien


Ein Blick auf Neuheiten, Entdeckungen und fantastische Wunschtextilien

Auf der Heimtextil im Januar standen Textilien in allen erdenklichen Formen im Fokus. Dies haben wir zum Anlass genommen, um gemeinsam mit der Messe Frankfurt (Innen-)Architekten zu fragen, wie sie Textilien in ihren EntwĂŒrfen verwenden und welches ihre bisher spannendsten „textilen Entdeckungen“ waren. Der Fantasie konnten sie schließlich freien Lauf lassen und sich ein „Wunsch-Textil“ ausdenken – mit erstaunlichen Ergebnissen und reizvollen Ideen. Auch die Frankfurter Messe selbst haben wir nach außergewöhnlichen Neuheiten auf der diesjĂ€hrigen Heimtextil befragt.

Weiterlesen


Heimtextil 2016


Spannende VortrÀge im Salon Interior. Architecture. Hospitality

„verdichtet. ganzheitlich. gut – neue Positionen im Wohnungsbau“ und „Reisen gestern und heute. Hotelarchitektur als RĂŒckzugsort in der Fremde“ waren die beiden Themen im Salon Interior. Architecture. Hospitality auf der diesjĂ€hrigen Heimtextil. WĂ€hrend am ersten Vortragstag die Entwicklung neuer Wohnformen und konzeptueller LösungsansĂ€tze fĂŒr Architektur und StĂ€dtebau im Fokus standen, wurden am zweiten Tag außergewöhnliche und internationale Hotelkonzepte vorgestellt und mit den eingeladenen Experten diskutiert. Parallel wurde sowohl der Innovationspreis Architektur+ Textil Objekt als auch der AIT Trend 2016 verliehen.

Weiterlesen


Heimtextil als Trendbarometer der Branche


Interview mit Olaf Schmidt, Messe Frankfurt


Olaf Schmidt, Vice President Textiles and Textile Technologies der Messe Frankfurt, zeigt Entwicklungen in der Textilbranche und Trends im Wohn- und Hotelbereich auf. Außerdem blickt er auf die AnfĂ€nge der Messe zurĂŒck und verrĂ€t, weshalb verdichtetes Wohnen und Architektur fĂŒr Reisende beim Treffpunkt fĂŒr (Innen-)Architekten und Designer auf der Heimtextil 2016 im Fokus stehen.


Weiterlesen


Salon Interior. Architecture. Hospitality


Heimtextil, 12.-15. Januar 2016, Frankfurt am Main


Im Rahmen der Heimtextil, der grĂ¶ĂŸten internationalen Fachmesse fĂŒr Wohn- und Objekttextilien, veranstaltet die Messe Frankfurt in Kooperation mit den Architekturzeitschriften AIT und xia zum bereits 8. Mal einen Treffpunkt fĂŒr Architekten, Innenarchitekten, Designer und Anbieter innovativer Produktlösungen – mit zahlreichen VortrĂ€gen und Diskussionen sowie Wettbewerben und FĂŒhrungen. Die VortrĂ€ge finden im Saal Europa statt. Akkreditierung und Treffpunkt fĂŒr das AIT-Trendscouting und die FĂŒhrungen ist der"Salon Interior. Architecture. Hospitality" im Foyer 4.0.

Weiterlesen


JahresrĂŒckblick 2015


Was war und was bleibt


Jedes Jahr veranstalten wir eine Vielzahl an Konferenzen, Ausstellungen sowie Podiumsdiskussionen und bringen Unternehmensvertreter und Planer bei Plattformen sowie Workshops zusammen. Wir organisieren Wettbewerbe, die wir auf Wunsch auch dokumentieren. Jetzt blicken wir gemeinsam mit den Teilnehmern auf das zu Ende gehende Jahr zurĂŒck und fragen: Welche unserer Veranstaltungen hat Ihnen besonders gut gefallen – und weshalb? Was hat Sie inspiriert? Wie erlebten Sie den Austausch mit Gleichgesinnten? 

Weiterlesen


Revitalisierung des Gerling-Quartiers in Köln

kister scheithauer gross, Köln


FĂŒr die Anfang des 20. Jahrhunderts von Robert Gerling gegrĂŒndete Versicherung entstand eine eigene Stadt in der Stadt. Den Ausgangspunkt bildete der Palais Langen, den der Firmenchef erwarb und nach und nach um weitere reprĂ€sentative Bauwerke ergĂ€nzen ließ. Nach dem Wegzug des Unternehmens wird derzeit das gesamte, 4,6 Hektar große Areal revitalisiert und die markanten GebĂ€ude der ehemaligen Hauptverwaltung zwischen Christophstraße und Im Klapperhof umgenutzt. Ziel ist es, den Charakter des ĂŒberwiegend unter Denkmalschutz stehenden Ensembles zu erhalten und zugleich das Quartier durch ergĂ€nzende Neubauten nachzuverdichten.

Weiterlesen


Mettlach 2.0


Neue Struktur fĂŒr ein altes WerksgelĂ€nde


Waren Sie schon einmal in Mettlach? Als Porzellanliebhaber werden Sie diesen Ort im Saarland zwischen SaarbrĂŒcken, Trier und Luxemburg sicher kennen. Wer mit dem Zug am gebĂ€udelosen Bahnhof ankommt, ist etwas verunsichert, ob er wirklich in Mettlach oder direkt vor dem Werkstor von Villeroy & Boch ausgestiegen ist.

Idyllisch an der Saarschleife gelegen, ĂŒberrascht den Besucher die GrĂ¶ĂŸe des FirmengelĂ€ndes: ĂŒber 200 Jahre europĂ€ische Industriegeschichte pur! Kern der Anlage ist das aus dem 18. Jahrhundert stammende AbteigebĂ€ude. FĂŒr den Besuch dieser großartigen Sammlung von den frĂŒhen AnfĂ€ngen bis heute sollten Sie ein etwas Zeit mitbringen.

 Weiterlesen


Architektur des Ankommens

Jörg Friedrich


Hunderttausende Asylbewerber und FlĂŒchtlinge kommen nach Deutschland. Politisch ist bislang wenig gelöst. Deshalb mĂŒssen wir – jeder Einzelne – uns fragen, wie wir mit diesen Menschen umgehen wollen, die den Tod in Kauf genommen haben, einzig hoffend, lebendig nach Europa zu gelangen und nun in Deutschland angekommen sind. In Deutschland, einer der reichsten Industrienationen der Welt, scheint im Umgang mit der großen Anzahl an FlĂŒchtlingen das Wissen um die großartige Kultur der europĂ€ischen Stadt als erfolgreiches stĂ€dtebauliches und architektonisches Integrations- und Überlebensmodell fĂŒr sehr unterschiedliche Bevölkerungsgruppen weitestgehend vergessen worden zu sein.


Weiterlesen


AIT-Plattform Hotel-Architektur

22. bis 25. Oktober 2015 in Slowenien


Vom 22. bis 25. Oktober 2015 ging es fĂŒr 13 (Innen-)Architekten gemeinsam mit Vertretern von Gira, Kaldewei, Occhio und Pfleiderer zur 8. Hotel-Plattform in die slowenische Hauptstadt Ljubljana. In den Kurorten des osteuropĂ€ischen Landes wurde in den vergangenen Jahren begonnen, die Architektur aufzuwerten, um ein internationales Publikum anzusprechen.

ErgĂ€nzend zum architektonischen Rahmenprogramm, das den Teilnehmern diese Entwicklung verdeutlichte, befassten sich Planer und Unternehmen mit Fragestellungen rund um den Hotelbau. Auch wurden wĂ€hrend der Plattform anhand der vorgestellten Arbeiten die Sieger des International Hotel Application Awards 2015 gekĂŒrt.

Weiterlesen


Salon Interior Architecture Hospitality


Treffpunkt fĂŒr (Innen-)Architekten und Designer auf der Heimtextil 2016


Die Heimtextil hat sich mit ihrer mehr als 40-jĂ€hrigen Geschichte lĂ€ngst als Weltleitmesse fĂŒr Wohn- und Objekttextilien sowie als Stimmungsindikator der Branche etabliert. Wenngleich viel jĂŒnger, ist auch der mittlerweile 8. Treffpunkt fĂŒr (Innen-)Architekten, Designer und innovative Aussteller eine feste GrĂ¶ĂŸe der Messe geworden. Vom 12. bis 15. Januar 2015 bietet die Messe in Kooperation mit AIT und xia Intelligente Architektur dort FachvortrĂ€ge, Diskussionen, Wettbewerbe und FĂŒhrungen fĂŒr interessierte Besucher.

Weiterlesen


IdentitÀt und Weiterbauen


Michaela Wolf, bergmeisterwolf, Brixen, Italien / Referent


FĂŒr das BĂŒro bergmeisterwolf ist Architektur ein Verstehen des Ortes, den es gilt so zu akzeptieren, wie er vorgefunden wird. Die Herausforderung besteht darin, in der Lage zu sein, die verschiedenen Arten von Ausdruck an jedem Ort zu lesen, denn Orte haben mit GefĂŒhl zu tun, mit Emotion.

„Nicht an einem Ort sollst du bauen, sondern den Ort sollst du bauen.“

Weiterlesen


Gedanken zum Urheber- und Schutzrecht

(Innen-)Architekten und Designer sind Urheber ihrer Werke – doch sind diese Werke damit auch rechtlich geschĂŒtzt? Worin unterscheiden sich Urheberrecht und gewerbliches Schutzrecht? Wie wichtig sind diese Rechte und welche Auswirkungen haben sie? Unsere Interviewpartner schildern ihre Erfahrungen und geben Tipps zum Umgang mit dem Urheber- bzw. Schutzrecht.



Weiterlesen


AIT-LesBar


Umbau in Hamburg


Hamburg -
Gemeinsam mit der HafenCity UniversitĂ€t lobte der AIT-ArchitekturSalon 2013 einen Ideenwettbewerb fĂŒr Studierende aus – „Eine Bar fĂŒr den AIT-ArchitekturSalon“. Der Entwurf „AIT-LesBar“ von Matthias Dexheimer und Katharina Paschburg erfĂŒllt alle Anforderungen und wurde von einer fachkundigen Jury zum Gewinner des Wettbewerbs gewĂ€hlt. Nun wird die neue Bar gebaut und im Februar 2016 eröffnet.

Weiterlesen


(Re)Claim - Landgewinnung als Herausforderung

Architekten- und Planertag 2015

FĂŒr den WeltmarktfĂŒhrer auf dem Gebiet der EntwĂ€sserungstechnik, ACO, plante AIT-Dialog erstmals einen Architekten- und Planertag am Hauptsitz in BĂŒdelsdorf (Rendsburg). 124 Architekten aus ganz Norddeutschland sind dieser Einladung am 24. September gefolgt. Sicher hat das Thema „(Re)Claim - Landgewinnung als Herausforderung“ viele Architekten motiviert, den Weg in die nördliche Provinz auf sich zu nehmen. DafĂŒr wurden sie nicht nur mit vier hoch informativen VortrĂ€gen belohnt, sie lernten auch ein geschichtstrĂ€chtiges FirmengelĂ€nde kennen und erlebten eine FĂŒhrung durch die NordArt, einer der grĂ¶ĂŸten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Nordeuropa.

Weiterlesen


Ljubljana durch die Augen von Bostjan Vuga

AIT-Plattform Hotel-Architektur

Die diesjĂ€hrige AIT-Plattform Hotel-Architektur bringt die Teilnehmer vom 22. bis 25. Oktober nach Ljubljana. Nicht zuletzt die bewegte Geschichte Sloweniens und die PrĂ€gung der Hauptstadt durch den slowenischen Architekten Joze Plecnik machen Ljubljana zu einem lohnenswerten Reiseziel. Den Wandel in der Bedeutung der Architektur möchten wir vor Ort erleben und mit ortsansĂ€ssigen Architekten sprechen, um wertvolle EindrĂŒcke fĂŒr den anschließenden, inhaltlich spannenden Workshop zu sammeln. Vorab haben wir den slowensichen Architekten Bostjan Vuga (Sadar + Vuga) nach seiner Sicht auf Ljubljana gefragt - sowohl was die Architektur betrifft, als auch die AtmosphĂ€re.

Weiterlesen


ECOLA-Award 2015

Konferenz in London

Ende September trafen sich die Juroren, Mitglieder der Nominierungsjury sowie die Gewinner des 5. ECOLA-Awards 2015 (European Award for render and plaster in architecture) aus 19 LĂ€ndern in London zur diesjĂ€hrigen ECOLA-Konferenz. Eingebettet in ein architektonisches Rahmenprogramm mit dem Besuch des MaggieÂŽs Centres und einer LondonfĂŒhrung durch Sir Peter Cook folgten spannende VortrĂ€ge und die Vorstellungen der Siegerprojekte des Wettbewerbs. Bei einer feierlichen Preisverleihung am Abend des zweiten Konferenztages wurden die glĂŒcklichen Gewinner gekĂŒrt.

Weiterlesen


Spanisches Design

Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft

Der Abend des 24. September stand ganz im Zeichen Spaniens. Gemeinsam mit dem Chefredakteur der Zeitschrift "Wohn!Design", Dr. Stephan Demmrich, und der Architektin Belén Moneo Feduchi (Moneo Brock Studio, Madrid) wagten die spanische Handelsvertretung ICEX und AIT-Dialog einen Blick in die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des spanischen Designs.

Mehr als 170 GÀste kamen in die Stuttgarter Kunstgalerie Parrotta, um nicht nur den beiden fundierten FachvortrÀgen zu lauschen, sondern auch die Produkte von 14 spanischen Möbelspezialisten zu begutachten. Bei einem entpsannten Plausch klang der Abend mit Tapas und Rioja aus.

Weiterlesen


Heimtextil

12. bis 15. Januar 2016 in Frankfurt am Main

Im Rahmen der Heimtextil bietet die Messe Frankfurt in Kooperation mit den Architekturzeitschriften AIT und xia zum achten Mal einen Treffpunkt fĂŒr (Innen-)Architekten, Designer und Anbieter innovativer Produktlösungen. Neben Ausstellungen, Wettbewerben und FĂŒhrungen finden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen VortrĂ€ge international tĂ€tiger Architekten zu den Themen „verdichtet.gut.exklusiv - der neue Luxus im Wohnungsbau“ und „Reisen gestern und heute.

Hotelarchitektur als RĂŒckzugsort in der Fremde“ statt. Als Referenten sprechen unter anderem Einar Jarmund (Jarmund/VigsnĂŠs, NO-Oslo), Lutz Heese, ABH-ArchitekturbĂŒro Heese, DE-MĂŒnchen/Frankfurt a.M./Berlin), Chris Precht (Penda, AT-Wien/CN-Peking; Foto), Herwig Spiegl (AllesWirdGut, AT-Wien) und Michaela Wolf (bergmeisterwolf architekten, IT-Brixen; Foto). Der Architekturkritiker Andreas Ruby moderiert beide Veranstaltungen.

Weiterlesen


Sanierung von Sozialwohnungen in Antwerpen


Ate­lier Kempe Thill, Rotterdam, Niederlande


Das in Rotterdam ansĂ€ssige ArchitekturbĂŒro Kempe Thill gestaltet zwei brutalistische ApartmentgebĂ€ude um. Die Maßnahme ist Teil des neuen Masterplans fĂŒr die Komplettsanierung des Viertels Rozemaai im belgischen Antwerpen. 2015 hat die Transformation der Betonblöcke aus den 1970er-Jahren begonnen.

Weiterlesen


Robert Piotrowski


INsider 2016 | 1. Preis


Der INsider-Award wird seit 2008 jĂ€hrlich gemeinsam von AIT und Carpet Concept verliehen. WĂ€hrend der diesjĂ€hrigen Klausurtagung Anfang Oktober in der Lombardei kĂŒrten die elf Nominierten die Innenarchitekten des Jahres. Diese möchten wir Ihnen in diesem und den nĂ€chsten beiden Newslettern gerne vorstellen. Als INsider 2015 dĂŒrfen wir Robert Piotrowski (Ecker Architekten) gratulieren. Er ĂŒberzeugte die Kollegen mit einer mitreißenden PrĂ€sentation ĂŒber seinen Werdegang und seine Einstellung zum Innenraum.

Weiterlesen


November-Reihen 2015

Positionen zur zeitgenössischen Architektur

Bereits zum zehnten Mal können Architekturinteressierte im Herbst die von der Sto-Stiftung geförderten „November-Reihen“ erleben. Die VortrĂ€ge zur zeitgenössischen Architektur finden mittlerweile an sechs europĂ€ischen Standorten statt – in Stuttgart, Graz, Mailand sowie Paris und in diesem Jahr erstmals auch in London und Prag.

Das Publikum kann sich auf vielfÀltige Positionen, innovative Ideen und einen regen Austausch freuen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Foto: Philharmonie Stettin von Estudio Barozzi Veiga
(Fotograf: Simon Menges)

Weiterlesen


Heimtextil

12. bis 15. Januar 2016 in Frankfurt am Main

In Kooperation mit den Architekturzeitschriften AIT und xia Intelligente Architektur bespielt die Messe Frankfurt wĂ€hrend der heimtextil auch im kommenden Jahr wieder einen Treffpunkt fĂŒr (Innen-)Architekten, Designer und Anbieter innovativer Produktlösungen.

Dabei werden neben zahlreichen VortrĂ€gen und Diskussionen auch Wettbewerbe und FĂŒhrungen angeboten. Mit den Themen "Verdichtet.gut.exklusiv - der neue Luxus im Wohnungsbau" und "Reisen gestern und heute. Hotelarchitektur als RĂŒckzugsort in der Fremde" werden die Veranstaltungen auch in 2016 wieder mit spannenden Inhalten gefĂŒllt.

Weiterlesen


Spanisches Design

Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft

Spanisches Design wurde ĂŒber die Jahrhunderte von einer Vielzahl stilistischer EinflĂŒsse geprĂ€gt, die zu einem abwechslungsreichen, individuellen Stil in der Innen- und Außenraumgestaltung gefĂŒhrt haben. Doch was genau verbindet man mit spanischem Design und was macht die zeitgenössische spanische Innenarchitektur aus?

Am 24. September ab 19:30 Uhr wird in der Stuttgarter Galerie Parrotta eine vielfĂ€ltige Sammlung von Ideen, Konzepten, Stilen und Produkten spanischer Hersteller aus dem Möbel- und Objektbereich ausgestellt. Dr. Stephan Demmrich (Chefredakteur Wohn!Design) und BelĂ©n Moneo Feduchi (Moneo Brock Studio) werden an diesem Abend ĂŒber traditionelle Stilrichtungen sowie neue Formen, Farben und Materialien im spanischen Design sprechen.

Weiterlesen


AIT-Plattform Office-Architektur

17. bis 20. September in Portugal

Die „AIT-Plattform Office-Architektur“ feierte in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag. Vom 17. bis 20. September reisten 25 (Innen-)Architekten und Experten aus dem Officebereich gemeinsam mit den Unternehmen Anker, Gira und Occhio zum etablierten Think-Tank nach Portugal. Vor Ort beschĂ€ftigten sie sich mit der Frage, wie wir zukĂŒnftig arbeiten werden.

VortrĂ€ge der PreistrĂ€ger des Office Application Awards 2014 sowie verschiedene Impulsreferate gaben Anregungen fĂŒr die folgenden Workshops. Das Programm war eingebettet in architektonische FĂŒhrungen, wie die Besichtigung der Baustelle EDP des renommierten Architekten Aires Mateus.

Weiterlesen


Interior Scholarship 2015

Lore Hauck, Muthesius Kunsthochschule Kiel

Unter 93 Bewerbern aus 12 LĂ€ndern hatten sich Stefan Prattes und Lore Hauck beim diesjĂ€hrigen Interior Scholarschip, dem AIT-Stipendium der Sto-Stiftung, durchgesetzt. Ein Jahr lang werden die beiden Gewinner mit monatlich je 875 Euro unterstĂŒtzt und dĂŒrfen ihre Projekte 2016 im Kölner AIT-ArchitekturSalon ausstellen.

Nun möchten wir Ihnen auch die zweite Stipendiatin nicht vorenthalten: FĂŒr Lore Hauck prallen in RĂ€umen Menschen und Themen aufeinander und schaffen eine energiegeladene AtmosphĂ€re, die es gilt rĂ€umlich zu unterstĂŒtzen, erlebbar zu machen, zu verwandeln und zu strukturieren.

Weiterlesen


Interior Scholarship 2015

Stefan Prattes, Technische UniversitÀt Graz

Am 22. Mai entschieden die Juroren ĂŒber die Vergabe des diesjĂ€hrigen Interior Scholarship, dem AIT-Stipendium der Sto-Stiftung. Die 93 Bewerber aus 12 LĂ€ndern bewiesen ihr Können nicht nur mit ihren Studienleistungen, sondern zeigten auch in der gestellten Stegreifaufgabe viel KreativitĂ€t.

Am Ende setzten sich Stefan Prattes und Lore Hauck durch, die nun ein Jahr lang mit monatlich je 875 Euro unterstĂŒtzt werden und ihre Projekte 2016 im Kölner AIT-ArchitekturSalon ausstellen dĂŒrfen. Nun möchten wir Ihnen die glĂŒcklichen Gewinner einmal vorstellen.

Den Anfang macht Stefan Prattes, der sich an der Technischen UniversitÀt Graz sein Architekturstudium auf kreative Weise mit verschiedenen Modulen selbst zusammengestellt hat.

Weiterlesen


Architektur im Wandel

Tag des offenen Denkmals in Köln

Das Werk der Firma MĂŒlhens am traditionsreichen Produktionsstandort in Köln Ehrenfeld wurde im Krieg zerstört. Die Kölner Architekten Wilhelm und Rudolf Koep bauten es in den 1950er-Jahren wieder auf. Sie entwarfen auch die auffĂ€llige Vorhangfassade mit gold-eloxierten Metallprofilen und blaugrĂŒnen Glasplatten, die den seit 1839 festgelegten Farbkanon des weltweit bekannten Labels fĂŒr "4711 - Kölnisch Wasser" aufnimmt.

Heute ist auf dem 37.000 Quadratmeter großen GelĂ€nde der 1991 stillgelegten Fabrikanlage ein architektonischer Mix aus denkmalgeschĂŒtzter Substanz und modernen Wohn- und VersorgungsgebĂ€uden nach PlĂ€nen der Architekten Luczak und JĂŒrgensen sowie dem BĂŒro Stadtarchitekten entstanden. Im Rahmen des "Tags des offenen Denkmals" in Köln fĂŒhrt Thomas Luczak am 12. September um 14 Uhr persönlich ĂŒber das GelĂ€nde.

Weiterlesen


(Re)claim - Landgewinnung als Herausforderung

Aco Architekten- und Planertag | 24. September 2015

Der grĂ¶ĂŸte Teil unseres Planeten ist von Wasser bedeckt – ein riesiger Lebensraum, der Menschen immer schon gelockt hat. Doch werden beim Versuch, diese zu erobern Wohnorte und Biotope in Mitleidenschaft gezogen, sodass die Landwerdung von Wasser keine rein technische, sondern auch eine soziale und ökologische Dimension darstellt.

Wenn wir uns Wasser allerdings auf verantwortungsvolle und kontextuell sensible Weise aneignen, bietet es eine nahezu unerschöpfliche Erweiterung unserer wachsenden Gesellschaften. Im Rahmen des von AIT organisierten Aco Architekten- und Planertags 2015 werden sich weltweit renommierte Referenten mit diesem hochbrisanten Thema beschÀften. Abgerundet wird der Tag mit einem exklusiven Besuch der internationalen Kunstausstellung NordArt.

Weiterlesen


Hands-on

An ECOLA exhibit designed by J. Mayer H.

FĂŒr die Ausstellung aller PreistrĂ€ger des ECOLA-Awards von 2006 bis 2015 hat der Berliner Architekt J. Mayer H. mit „Hands-on“ ein besonderes Raumszenario fĂŒr die Sto-Werkstatt in London gestaltet. Hauptelement ist das im Mittelpunkt des Raums frei stehende, multifunktionale Objekt. Die Skulptur ist Sitzgelegenheit, Projektionselement mit integriertem Sound, Diskussionsforum und Display fĂŒr die gezeigten Gewinnerarbeiten in einem. Am 22. September wird die Ausstellung mit einem Vortrag von J. Mayer H. im Rahmen des London Design Festivals eröffnet, in 2016 kommt sie in die ArchitekturSalons nach Hamburg und Köln.

Weiterlesen


Vor Ort mit StrÀhle

BaustellenfĂŒhrung durch die Firmenzentrale der Jungheinrich AG

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „ArchitekturSalon vor Ort“ lud das baden-wĂŒrttembergische Unternehmen StrĂ€hle Raum-Systeme am 24. Juli 2015 (Innen-)Architekten und Designer zu einer exklusiven Baustellenbesichtigung in die neue Firmenzentrale der Jungheinrich AG am Friedrich-Ebert-Damm in Hamburg ein. Das fĂŒnfstöckige GebĂ€ude, dessen Entwurf aus der Feder der ebenfalls in Hamburg ansĂ€ssigen architekten prof. klaus sill + assoziierte stammt, erfĂŒllt einen hohen Anspruch an Ökologie und Nachhaltigkeit.

WÀhrend des Rundgangs wurden bei einer Livemontage vor Ort die nahezu grenzenlosen Gestaltungsmöglichkeiten von hochschallgedÀmmten RÀumen mit dem flexiblen Trennwandsystem von StrÀhle demonstriert.

Weiterlesen


Anders Wohnen

Symposium im Rahmen von Make City am 25. Juni um 15 Uhr

Wohnarchitektur muss zahlreichen unterschiedlichen AnsprĂŒchen gleichermaßen genĂŒgen: Sie soll fĂŒr alle Generationen und Lebenssituationen funktionieren und dabei gĂŒnstig und bestĂ€ndig sein. Gleichzeitig muss sie Normen erfĂŒllen und Investoren bedienen, energetisch sinnvoll geplant sein und den Denkmalschutz respektieren und ĂŒber allem auch die Bewohner glĂŒcklich machen. Das Symposium „Anders Wohnen“ im Rahmen der Ausstellung „Affordable Living - Bezahlbares Wohnen“ ermöglicht einen Blick auf zeitgenössische (Wohn-)Architektur, die sich ĂŒber etablierte Standards und Formate hinwegsetzt.

Weiterlesen


Spanisches Design

Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft

Spanisches Design wurde ĂŒber die Jahrhunderte von einer Vielzahl stilistischer EinflĂŒsse geprĂ€gt, die zu einem abwechslungsreichen, individuellen Stil in der Innen- und Außenraumgestaltung gefĂŒhrt haben. Doch was genau verbindet man mit spanischem Design und was macht die zeitgenössische spanische Innenarchitektur aus?

Am 24. September ab 19:30 Uhr wird in der Stuttgarter Galerie Parrotta eine vielfĂ€ltige Sammlung von Ideen, Konzepten, Stilen und Produkten spanischer Hersteller aus dem Möbel- und Objektbereich ausgestellt. Dr. Stephan Demmrich (Chefredakteur Wohn!Design) und BelĂ©n Moneo Feduchi (Moneo Brock Studio) werden an diesem Abend ĂŒber traditionelle Stilrichtungen sowie neue Formen, Farben und Materialien im spanischen Design sprechen.

Weiterlesen


Eine Hommage an traditionelles Kopfsteinpflaster

Jetzt mitmachen: Produkttest mit Interface

FĂŒr Interface entwarf der bekannte amerikanische Designer David Oakey die neue Teppichfliesen-Kollektion "Equal Measureℱ". Inspiration fand er bei traditionellem Kopfsteinpflaster, dessen Natursteine Vielfalt und StĂ€rke demonstrieren und als Muster gelegt, die ZweckmĂ€ĂŸigkeit und Schönheit der Straße unterstreichen. "Equal Measureℱ" besteht aus 100 Prozent recyceltem Garn und kann mithilfe von TacTiles ohne flĂŒssige Klebstoffe verlegt werden. Im Rahmen unseres Produkttests stellt Interface Ihnen einen Rug aus drei Skinny Planks fĂŒr Ihr BĂŒro zur VerfĂŒgung, den Sie dort ausgiebig testen können.

Weiterlesen


Möbel-Kollektion von Richard Neutra

Von der wiederentdeckten Skizze zum fertigen DesignermöbelstĂŒck

Der 1892 in Wien geborene Richard Neutra prĂ€gt mit seinen lichtdurchfluteten EntwĂŒrfen noch heute zahlreiche Architekten. Auch das Familienunternehmen VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken aus Tauberbischofsheim hat den österreichischen Architekten seit jeher bewundert. Umso glĂŒcklicher die FĂŒgung, dass der frĂ€nkische Möbelproduzent 2011 in Kalifornien mit Dion Neutra, einem Sohn Richard Neutras und selbst Architekt in L.A., in Kontakt und damit an unschĂ€tzbare Skizzen des Vaters kam.

Die bisher in Schubladen schlummernden Zeichnungen wurden von VS 2012 und 2014 in zwei Kollektionen herausgebracht. Diese Möbel sowie deren Geschichten sind nun Anlass fĂŒr die ArchitekturSalons nicht nur eine eindrucksvolle Ausstellung zu zeigen, sondern auch ein SalongesprĂ€ch und einen Materialtest zu veranstalten sowie einen exklusiven Besuch in einem von Neutra geplanten Wohnhaus in Wuppertal anzubieten.

Weiterlesen


Make City

Ausstellung, Studio-Talk und Symposium

Als GrĂŒndungspartner des neuen Berliner Architekturfestivals „Make City“ prĂ€sentierten sich die AIT-ArchitekturSalons mit unterschiedlichen Formaten: der Ausstellung "Affordable Living. Bezahlbares Wohnen" mit Vernissage, dem Studio-Talk "Wohnen inklusiv" bei Feddersen Architekten sowie dem von Ilka Ruby moderierten Symposium „Anders Wohnen“, bei dem unter anderem Herwig Spiegl (AllesWirdGut, AT-Wien) und Alexander Hagner (gaupenraub +/-, AT-Wien) innovative Wohnprojekte vorstellten. Die Veranstaltungen wurden sehr gut angenommen, doch wie haben sie die Referenten selbst erlebt? Wir haben einmal nachgefragt.

Weiterlesen


Licht in der Architektur

Tages- und Kunstlicht aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet

Der melodisch klingende Begriff der Sommersonnenwende markiert den lĂ€ngsten Tag des Jahres, der auf der Nordhalbkugel am 21. Juni offiziell den Sommer einlĂ€utet. In Skandinavien und dem Baltikum herrschen rund um diesen Tag die sogenannten „Weißen NĂ€chte“, an denen es kaum dĂ€mmert, geschweige denn richtig dunkel wird. Im Winter wiederum ist es fast durchgĂ€ngig dĂŒster. Besonders an diesen Orten spielt Tages- und Kunstlicht eine entscheidende Rolle. Doch auch in der Architektur generell ist Licht zu einem unschĂ€tzbaren Baustoff geworden.

Weiterlesen


Ein Blick hinter die Kulissen

Fotografen zeigen ihre liebsten Fotos

Fotografen sehen die Welt mit anderen Augen. Sie sehen Motive und Sets, machen sich Gedanken um das Bokeh und die Lichtstimmung, erkennen die Schönheit im Banalen und Details, die anderen oft verborgen bleiben. Um einen kleinen Einblick in diese besondere Welt zu erhalten, haben wir (Architektur-)Fotografen nach zwei ihrer liebsten Fotos gefragt - eines als Privatperson, eines aus beruflicher Sicht - und waren ĂŒberrascht ĂŒber die persönlichen und spannenden Geschichten dazu.

Weiterlesen


IN NEED OF CARE - SUPPORTING SPACES IN URBAN ENVIRONMENTS

Date 
2nd June 2015
Time 
6 p.m. - 11 p.m. | lectures 7 p.m. - 8.30 p.m.
Venue  LP2 | Wilhelminakade 326 | Rotterdam


The event is free of charge including food and drinks.

Symposium with lectures by

  • Deane Simpson | Partner Diller + Scofidio | US-New York / DK-Copenhagen
  • Julian Weyer | C.F. MĂžller | DK-Aarhus
  • Michael Schlenke | The Caretakers | DE-Kaarst
  • Anna Schaffelhuber | five-time Paralympics winner | DE-Munich


Moderated by Andreas Ruby | DE-Berlin

The lecture series IN NEED OF CARE - SUPPORTING SPACES IN URBAN ENVIRONMENTS, organised by renowned german architecture magazine AIT attends to new developments and concepts in the housing and health care building sector in urban areas.

Weiterlesen
 


15. Burgauer Architekturtag

Baustelle Wohnen // 21. Mai 2015 // Burgau


Wohnen gilt als die essentielle Bauaufgabe der Architektur. Zumeist steht dabei nur der Neubau im Mittelpunkt des Interesses. Doch gewinnt der Wohnungsbau im Bestand zunehmend an Bedeutung - und das nicht nur statistisch gesehen. Immer mehr Architekten entdecken in der Transformation von existierenden GebĂ€uden experimentelle SpielrĂ€ume fĂŒr zeitgenössische Architektur, die es im Neubau so kaum gibt. Auf dem 15. Burgauer Architekturtag werden fĂŒnf Architektinnen und Architekten prĂ€gnante AnsĂ€tze zum neuen Wohnen in alten HĂ€usern prĂ€sentieren.

Foto: EM2N // Umnutzung Hammergut, Cham, 2014 // Fotograf: Roger Frei

Weiterlesen


Make City in Berlin

Das Festival fĂŒr Architekten & Andersmachen


Vom 11. bis 28. Juni 2015 findet in Berlin zum ersten Mal "Make City. Das Festival fĂŒr Architektur & Andersmachen" statt. Das Festival schaut in Hinterhöfe, geht auf die DĂ€cher der Stadt und fragt, ob HochhĂ€user von Morgen aus Holz sind. Es blickt zurĂŒck auf Elektropolis und nach vorne in Wohngemeinschaften der Zukunft.

Die Struktur des Festivals ist partizipativ: Über 100 GrĂŒndungspartner aus der Stadt- und Kreativwirtschaft - darunter die AIT-Architektursalons - unterstĂŒtzen es finanziell und sind zugleich Mitgestalter des Programms.

Weitere Informationen unter www.make-city.berlin


Baustelle Wohnen

15. Burgauer Architekturtag
Sensibles Bauen im Bestand mit knappem Budget, die Transformation existierender GebĂ€ude an besonderen Standorten oder das Bau-VerstĂ€ndnis in anderen LĂ€ndern wie BrĂŒssel und Spanien - all das waren Themen des 15. Burgauer Architekturtags, der am 21. Mai unter dem Motto "Baustelle Wohnen" informative VortrĂ€ge und intensive GesprĂ€che zwischen Referenten und GĂ€sten vereinte.

Weiterlesen


In Need of Care

supporting spaces in urban environments


Die von AIT/GKT in Kooperation mit Villeroy & Boch organisierte Vortragsreih nimmt sich den neuen Entwicklungen und Konzepten im Gesundheitsbau an. Das Wohnumfeld passt sich mehr und mehr den speziellen BedĂŒrfnissen seiner Bewohner an. Im Fokus steht die Frage: Wie kann Architektur die notwendige UnterstĂŒtzung bieten, damit Menschen mit körperlichen EinschrĂ€nkungen unabhĂ€ngig leben können

Stationen der Vortragsreihe:

- 14.04.2015 | Duisburg
- 16.04.2015 | MĂŒnchen
- 28.04.2015 | Wien
- 02.06.2015 | Rotterdam


Weiterlesen


Knappheit am Wohnungsmarkt

Uwe Bodemann, Hans Drexler und Joachim Schultz-Granberg


Ein intensives und spannendes GesprĂ€ch zwischen dem Stadtbaurat von Hannover, einem Frankfurter Architekten und einem Professor der msa | mĂŒnster school of architecture ĂŒber die Knappheit am Wohnungsmarkt. Über den Ist-Zustand, Möglichkeiten, Notwendigkeiten, Steine, die oft im Weg liegen, aber auch persönliche Erfahrungen, Lichtblicke, positive Entwicklungen und die ganz eigene Sichtweise.

Weiterlesen
 
 


Lelé und seine Arbeit

Mario C. Campus, Marcelo Carvalho Ferraz und Hugo Segawa


Nicht jeder hatte die Gelegenheit LelĂ© persönlich kennen zu lernen. Die drei brasilianischen Architekten Mario C. Campus, Marcelo Carvalho Ferraz und Hugo Segawa hatten das GlĂŒck JoĂŁo da Gama Filgueiras Lima (LelĂ©) im Laufe seines Lebens zu begegnen. Nun erzĂ€hlen sie in KĂŒrze etwas ĂŒber LelĂ©, sein Werk, seine Herangehensweise an die Architektur und die Philosophie, die sich hinter seiner Arbeit verbirgt.

Weiterlesen
 
 


Das PhĂ€nomen „Favelas“

Informelle Siedlungen am Rande brasilianischer MillionenstÀdte


Favelas sind ein stĂ€dtebauliches PhĂ€nomen, das bereits seit ĂŒber 100 Jahren besteht. Seit Ende der 1960er-Jahre und verstĂ€rkt seit 1980 wird der Versuch unternommen, diese in die offizielle Stadt zu integrieren und durch infrastrukturelle Projekte, wie dem Bau von Schulen, BrĂŒcken und KrankenhĂ€usern, aufzuwerten. Der brasilianische Architekt JoĂŁo da Gama Filgueiras Lima (LelĂ©) befasste sich bereits seit den 1960er-Jahren mit sozialen Projekten und entwarf mehr als 40 Jahre lang Architektur fĂŒr eine gesĂŒndere Gesellschaft.

Weiterlesen
 
 


Make City in Berlin

Der AIT-ArchitekturSalon als GrĂŒndungsmitglied


Unter dem Titel „Architektur und Andersmachen“ verwandelt sich Berlin im FrĂŒhsommer diesen Jahres fĂŒr drei Wochen in ein Forschungslabor fĂŒr urbane Projekte. Unter der Leitung der Initiatorin Francesca Ferguson und in Zusammenarbeit mit dem AIT-ArchtiekturSalon als GrĂŒndungsmitglied sowie weiterer prominenter Vertreter aus der Design- und Architekturszene findet Berlins erstes Architekturfestival statt, das neue Impulse im Diskurs ĂŒber UrbanitĂ€t, Architektur und Stadtplanung geben soll. Zu den Kernthemen des Festivals, „Urbanes Gemeingut“, „Neue Formen des Wohnens und Arbeitens“ sowie „Urbaner Raum als Open Source“, finden zahlreiche Veranstaltungsformate an unterschiedlichen Orten statt. Auch der AIT-ArchitekturSalon ist wĂ€hrend der Laufzeit des Festivals in Berlin vor Ort und veranstaltet neben einem Symposium und einer Ausstellung verschiedene FĂŒhrungen und Studio-Talks in der Hauptstadt.

Weiterlesen
 
 


Die Architektur des Weines

Dirk Meyhöfer und Klaus Frahm


Wein und Architektur sind ein inniges Paar. Die Trends der Weinarchitektur haben sich seit der Jahrtausendwende geĂ€ndert. Heute werden nicht nur im sĂŒdeuropĂ€ischen Napa Valley oder im Bordeaux neue WeingĂŒter gebaut, sondern allen voran an Nahe, Mosel und Rhein sowie in Baden, Franken, SĂŒdtirol und Österreich. In letzter Konsequenz hat das fĂŒr die jĂŒngste Generation mitteleuropĂ€ischer WeingĂŒter einen Typus des landschaftsintegrierten und klimafreundlichen Bauens mit sich gebracht. Herausragende Beispiele namhafter Architekten zeigen Dirk Meyhöfer und Klaus Frahm in ihrem Bildband „Die Architektur des Weines“, das sie im Rahmen der Veranstaltung „Hamburg Cross Over - Get Together 2015" im Hamburger ArchtitekturSalon vorstellten.

Weiterlesen
 
 


Room for Expression

Internationales Akustiktreffen von Knauf


Ein gelungener Auftakt des von Knauf und AIT/GKT veranstalteten internationalen Akustiktreffens „Room for Expression“ vom 26. bis 27. Februar 2015 in Hamburg gelang Hani Rashid (Asymptote, USA) mit seiner fesselnden Keynote-Lecture. WĂ€hrend der eintĂ€tigen Konferenz in der Freien Akademie der KĂŒnste demonstrierten vier international tĂ€tige Planer anhand ihrer eigenen Projekte die Wichtigkeit und Wirksamkeit gelungener Akustik, die dabei ohne einen Verzicht auf Ă€sthetisch anspruchsvolle Architektur auskommt.

Im Bild: Prof. Dr.-Ing.h.c. Volkwin Marg (links)

In Partnerschaft mit Knauf

Weiterlesen
 
 


Forum A4

Bau // 19.-24. Januar 2015 // MĂŒnchen


Gesellschaftliche Trends und Tendenzen haben zunehmend Einfluss auf die zeitgenössische Architektur. Mit dem „Forum A4 – Architekt und Industrie im Dialog“ zur BAU 2015 schufen AIT/GKT, die Messe MĂŒnchen und der Bund Deutscher Innenarchitekten sechs Tage lang eine Diskussionsplattform zu vielfĂ€ltigen und aktuellen Themen. Internationale Architekten und Vertreter aus der Industrie diskutierten ĂŒber das gestalterische und technische Innovationspotential des Werkstoffs Holz und tauschten sich ĂŒber partizipatives Bauen, temporĂ€re GebĂ€ude und die Möglichkeit flexibler Baustoffe, die Neunutzung von BestandsgebĂ€uden und neue Lichtkonzepte in der Architektur aus.

In Partnerschaft mit der Messe MĂŒnchen

Weiterlesen
 
 


Radikal Wohnen

Heimtextil // 14.-17. Januar 2015 // Frankfurt am Main

Wohnarchitektur ist in der Regel alles andere als radikal. Meistens ist sie eher der rĂ€umliche Ausdruck des kleinsten gemeinsamen Nenners verschiedenster Interessen. Doch wie schaffen es Architekten dabei allen AnsprĂŒchen gerecht zu werden und dennoch ihren gestalterischen Konzepten treu zu bleiben?
Unter dem Motto "Radikal Wohnen" wurden wĂ€hrend der Heimtextil 2015 neun eigenwillige Positionen einer zeitgenössischen Architektur betrachtet, die sich ĂŒber etablierte Standards und Formate hinwegsetzt und experimentell neue SpielrĂ€ume des Möglichen auslotet.

In Partnerschaft mit der Messe Frankfurt

Weiterlesen
 
 


Innovations@DOMOTEX 2015


17.-20. Januar 2015 // Hannover


MaterialitĂ€t und AtmosphĂ€re sind eng miteinander verbunden, beide sind ein wesentlicher Teil der Gestaltung. Daran hindert auch ein kleines Budget nicht, vielmehr muss diesem mit KreativitĂ€t und nicht mit dem vermeintlichen RĂŒckzug in die FunktionalitĂ€t begegnet werden.

Dieses und viele weitere Themen wurden wÀhrend der Innovations@DOMOTEX Talks 2015 von renommierten Vertretern der internationalen Architektur- und Designszene angesprochen und diskutiert.

mehr ...


"AIT-Trend" auf der Heimtextil 2015


WĂ€hrend des diesjĂ€hrigen Trendscoutings im Rahmen der Heimtextil waren ĂŒber 30 (Innen-)Architekten am 14. Januar 2015 in den Hallen der Frankfurter Messe auf der Suche nach der neusten Generation innovativer Produkte - und sie haben Sie gefunden!

Aus den 15 nominierten Produkten wĂ€hlten die Juroren Ushi Tamborriello, Sebastian David BĂŒscher und Sabine Krumrey den AIT-Trend 2015. In diesem Jahr geht er an die Firma ARTE mit dem Produkt Enigma.

mehr ...


SkaiÂź-Lounge. Explosions in the SkaiÂź


Messe Frankfurt | Heimtextil | 14. bis 17. Januar 2015
Ausstellung und Lounge im Foyer 5.1/6.1

WÀhrend der Heimtextil 2015 wird die in Zusammenarbeit mit Sylvia Leydecker von 100%interior sowie den Unternehmen Cor und Hornschuch entstandene SkaiŸ-Lounge zu einem ganz besonderen Ort. Hier werden nicht nur eindrucksvolle Ausstellungsobjekte prÀsentiert, sondern auch die Debatte um die AuthentizitÀt des Materials neu aufgerollt.

mehr ...


Innovations@DOMOTEX Talks

Forum fĂŒr Architekten und Innenarchitekten



DOMOTEX | 17.–20. Januar 2015 | Hannover

Im Rahmen der Innovations@DOMOTEX Talks werden renommierte Experten aus der internationalen Architektur- und Designszene zu verschiedenen Themen referieren:

  •  â€žTransformation statt Kulturverlust“
  •  â€žQuo vadis Wohnen?“
  •  â€žFunktionalitĂ€t vs. AtmosphĂ€re“
  •  â€žArchitekt als Schnittstellenkoordinator“



Eingebettet in einen umfassenden, themenspezifischen Kontext werden im Anschluss an die ImpulsvortrĂ€ge, in den „Round Table“-GesprĂ€chen nicht zuletzt die Trends, Entwicklungen und Visionen in Bezug auf unterschiedliche BodenbelĂ€ge beleuchtet. Eine spannende und vielseitige Themenmischung, die zu weiteren GesprĂ€chen und Diskussionen vor Ort einlĂ€dt.

mehr ...


"Radikal Wohnen" - Veranstaltungsprogramm
fĂŒr (Innen-)Architekten


Heimtextil | 14.-17. Januar 2015 |
Frankfurt am Main


WĂ€hrend der Heimtextil, der grĂ¶ĂŸten internationalen Fachmesse fĂŒr Wohn- und Objekttextilien, veranstaltet die Messe Frankfurt in Kooperation mit dem Architekturzeitschriften AIT und xia zum bereits 7. Mal einen Treffpunkt fĂŒr (Innen-)Architekten, Designer und Anbieter innovativer Produktlösungen - mit zahlreichen VortrĂ€gen und Diskussionen, Wettbewerben und FĂŒhrungen. Das Veranstaltungsprogramm findet im Conference Space und der Community Area im neu konzipierten "Theme Park" in der Halle 4.0 statt.

mehr ...


Forum A4
Architekt und Industrie im Dialog


Bau | 19.- 24. Januar 2015


Auf der Bau 2015 in MĂŒnchen wird vom 19.-24. Januar 2015 die Vortragsreihe "Architekt und Industrie im Dialog" fortgesetzt. Im Forum A4 wird an allen sechs Messetagen, in Kooperation mit AIT und xia Intelligente Architektur, ein spannender Austausch zwischen Architekten und Herstellern aus der Baubranche zu aktuellen Themen stattfinden.

Hier können Sie vorab schon einen Blick in das Vortragsprogramm werfen.

mehr ...


November Reihe 2014


Die erfolgreiche, von der gemeinnĂŒtzigen Sto-Stiftung geförderte "November Reihe" wird seit 2006 an der UniversitĂ€t Stuttgart veranstaltet. Nach und nach wurde die Vortragsreihe zur zeitgenössischen Architektur auf die internationalen Standorte Graz, Mailand und Paris ausgeweitet. In diesem Jahr kommt erstmalig auch Bratislava hinzu.

Den Schwerpunkt der Reihe bilden WerkvortrÀge namhafter Architekten. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

mehr ...


Forum A4 -
Architekt und Industrie im Dialog // Teil 2


Die ersten beiden Themen des Vortragsformats auf der BAU 2015 haben wir bereits vorgestellt. An allen sechs Messetagen wird im Januar je ein Schwerpunktthema durch die Veranstaltung tragen.

Am Mittwoch, 21. Januar 2015, wird u.a. Dr.-Ing. Lars Meeß-Olsohn zum Thema „TemporĂ€r – flexible Materialien“ referieren. Der Donnerstag, 22. Januar 2015, steht unter dem Motto „Transformation – BestandsgebĂ€ude neu genutzt“ mit  VortrĂ€gen von u.a. Prof. Johannes Kister, Julia Mackenbach und Gert WingĂ„rdh.

mehr ...


Domotex 2015


Spannende VortrÀge wÀhrend der "Talks"

Die von AIT/GKT organisierten „Talks“ im Rahmen der Innovations@Domotex, die vom 17. bis 20. Januar wĂ€hrend der Domotex in Hannover stattfinden, versammeln auch 2015 wieder Experten aus der internationalen Architektur- und Designszene, die zu verschiedenen Themen referieren und diskutieren werden.

Beleuchtet werden die Themen „Transformation statt Kulturverlust“, „Leistbarkeit im Wohnungsbau“, â€žFunktionalitĂ€t vs. AtmosphĂ€re“ sowie „Architekt als Schnittstellenkoordinator“.

mehr ...


Theme Park


Das neue Ausstellungskonzept der Heimtextil
bietet viele spannende Themenbereiche


Bereits im MĂ€rz diesen Jahres kamen sechs internationale DesignbĂŒros in Frankfurt am Main zusammen, um sich ĂŒber globale Designentwicklungen auszutauschen. Dieses Treffen diente als kreative Grundlage fĂŒr die Entwicklung des „Theme Park“, der vom 14. bis 17. Januar 2015 erstmals auf der Heimtextil in Frankfurt umgesetzt werden wird.

Auch AIT/GKT laden im Rahmen des neuen „Theme Parks“ zu einer Vortragsreihe wĂ€hrend der Messetage ein. FachvortrĂ€ge und Podiumsdiskussionen zu den Themen „Hotel“ und „Generation Wohnen“ beleuchten etablierte, moderne und zukunftsweisende Möglichkeiten im Interior Design.

mehr ...


Alvar Aalto // Academic Book Store

Plattform Office-Architektur


Im sĂŒdfinnischen Helsinki befindet sich eine der grĂ¶ĂŸten Buchhandlungen weltweit. Alvar Aalto folgte bei der Gestaltung des Academic Bookstores den gleichen Paradigmen, die er auch dem rund zehn Jahre zuvor entstandenen Rautatalo Office Building in unmittelbarer NĂ€he zugrunde legte: die Moderne in Anlehnung an Mies van der Rohes BĂŒrogebĂ€ude, dem klassischen Innenhof sowie den traditionellen BĂŒrobauten Helskinkis. Dieses und viele weitere von Alvar Aaltos Bauwerken waren Programmpunkte auf der AIT-Plattform Office-Architektur 2014 in Finnland.

In Partnerschaft mit Anker, Gira und Occhio

Weiterlesen
 
 


Zu Besuch bei Gwen und Gawie Fagan

Plattform Hotel-Architektur in SĂŒdafrika 2014


Seit fĂŒnfzig Jahren lebt das Architektenpaar Gwen und Gawie Fagan in ihrem Haus „Die Es“ in Camps Bay im SĂŒdwesten SĂŒdafrikas. Eingebettet zwischen dem Tafelberg auf der einen und dem Atlantik auf der anderen Seite liegt ihr Haus auf einem steil abfallenden KĂŒstengrundstĂŒck. Das unkonventionelle Heim stammt von den Fagans selbst, die das zweigeschossige Familiendomizil Mitte der 1960er-Jahre errichteten. Genau dort besuchten die Teilnehmer der AIT-Plattform Hotel-Architektur die beiden im November 2014.

In Partnerschaft mit Gira, Occhio, Pfleiderer und porcelaingres

Weiterlesen
 
 


... Jan Kleihues

Kleihues + Kleihues, Berlin


Welche Schwierigkeiten/Möglichkeiten bietet die Zusammenarbeit mit dem indischen Markt?

Die deutsch-indische AIT-Networking-Week im September war sehr aufschlussreich und spannend. Bei den GesprĂ€chen mit den Mitgliedern der indischen Delegation bin ich auf Menschen mit unglaublichem Interesse und fundiertem Fachwissen gestoßen, die noch dazu sehr freundlich und aufgeschlossen waren.
Indien ist spannend und vielschichtig. Umso mehr gilt es, Bauaufgaben in Indien mit einer gewissen Behutsamkeit anzugehen. Die Strukturierung des indischen Bausektors zu erfassen ist eine Herausforderung.

Weiterlesen
 
 


Deutsch-indische Networking Week
als internationaler Austausch


Vom 14. bis 19. September 2014 organisiert GKT/AIT im Namen der CREDAI, dem Dachverband aller indischen Projektentwickler, eine „Networking Week“ fĂŒr rund 80 Verbandsmitglieder in Berlin und Hamburg. Neben ArchitekturfĂŒhrungen sowie einer ganztĂ€gigen Ausstellung mit Industrieunternehmen wird es ein Symposium mit renommierten Architekten und Bauingenieuren geben, das sich dem Thema des energie- und kosteneffizienten Bauens widmet.

mehr ...


Forum A4 –
Architekt und Industrie im Dialog // Teil 1


Im Januar 2015 wird auf der BAU in MĂŒnchen im Forum A4 an allen sechs Messetagen ein Dialog zwischen (Innen-)Architekten und Industrie stattfinden.

Nach und nach werden wir Ihnen die tĂ€glich wechselnden Themen und die Vortragenden des Forums A4 vorstellen. Den Auftakt bilden „NatĂŒrlich – Holzbau in neuen Dimensionen?“ am 19. Januar 2015 u.a. mit Julian Weyer (C.F. MĂžller Architects, Aarhus/DK) und „Sozial – moderiertes Bauen mit spĂ€teren Nutzern“ am 20. Januar 2015 u.a. mit Murat Tabanlioglu (Tabanlioglu Architects, Istanbul/TR).

mehr ...


FĂŒr Architekten zusammengefasst:
Innovations@DOMOTEX


Innovations@DOMOTEX geht 2015 in die zweite Runde: Vom 17. bis 20. Januar 2015 werden wĂ€hrend der Domotex, der Weltleitmesse fĂŒr Teppiche und BodenbelĂ€ge, zentrale Treffpunkte eingerichtet, auf denen ausgewĂ€hlte Produkte eindrucksvoll in Szene gesetzt werden. Hinzu kommen die "Talks", FĂŒhrungen namhafter Experten sowie die Carpet Design Awards.


mehr ...


Heimtextil 2015


Vortragsprogramm im neu konzipierten „Theme Park“


Vom 14. bis 17. Januar 2015 laden AIT/GKT gemeinsam mit der Heimtextil zum siebten Mal zu einer Vortragsreihe wĂ€hrend der Messetage ein. Erwarten können die Besucher FachvortrĂ€ge sowie Podiums­diskussionen zu den Themen „Hotel“ und „Generation Wohnen“. Die Ver­an­staltung ist Teil des von der Messe neu konzipierten „Theme Parks“ in Halle 4.0.

mehr ...


INsider-Award


Aufruf zum INsider Award 2014:
Bis Ende Juni können AIT-Leser noch Innenarchitekten ihrer Wahl fĂŒr den Preis nominieren. Dann wĂ€hlen Jury und Nominierte die besten ihrer Zunft.


Bereits zum siebten Mal ist Carpet Concept in Zusammenarbeit mit AIT/GKT auf der Suche nach der besten innenarchitektonischen Leistung des Jahres.

mehr ...


Aufruf zu unseren AIT-Plattformen
im Herbst 2014


Nach der Retail-Plattform im Juli finden im Herbst vier weitere Workshopreisen statt: Die Office-Plattform fĂŒhrt Ende September nach Finnland, im Oktober geht es zum Thema „Healthcare“ nach Madrid und zum Thema „Living“ in die Dolomiten, den Abschluss bildet die Hotel-Plattform Ende November in SĂŒdafrika.

FĂŒr weitere Informationen sowie zur Bewerbung wenden Sie sich an dpawennei(at)ait-online.de


Plattform "Retail & Presentation"

vom 04. - 06. Juli 2014 in Budapest

Gemeinsam mit den Unternehmen Pfleiderer und Fiandre lud AIT/GKT im Juli 2014 zu einem dreitĂ€gigen Workshop nach Budapest ein. Bereits zum siebten Mal versammelten sich Architekten und Innenarchitekten aus verschiedenen LĂ€ndern fĂŒr die Plattform "Retail & Presentation", um sich ĂŒber zukĂŒnftige Trends im Bereich des Ladenbaus auszutauschen. Erstmalig wurden in diesem Jahr auch die Themen Messebau und Ausstellungsplanung in der Plattform integriert und diskutiert.

mehr ...


„All in one rhythm“


Endlich ist es wieder soweit: Die WM Saison steht vor der TĂŒr und die Architektenkinder haben sich schon darauf vorbereitet. Getreu dem Motto der WM 2014 „All in one rhythm“ bauten sie Fan-Instrumente fĂŒr die diesjĂ€hrige „WM im Fleet“.

mehr ...


AIT- Lichtsymposium 2014 mit Occhio in Wien

 

Termin: Dienstag, 20. Mai 2014 um 16.30 Uhr
Ort: Gschwandner, Wien

Im Wiener Gschwander wird von der Architekturzeitschrift AIT in Kooperation mit dem Leuchtenhersteller Occhio am 20.Mai 2014 ein Symposium zum Thema „Illuminierte RĂ€ume - Licht zwischen architektonischen Anforderungen, Design und technischen Trends“ stattfinden. Zu Gast sind unter anderem: 

Ulrike Brandi l Ulrike Brandi Licht l D–Hamburg
Prof. Dr. Axel Buether l Bergische UniversitĂ€t Wuppertal l D–Wuppertal
Axel Meise l Occhio | D–MĂŒnchen
Tim Edler l realities:united studio for art and architecture l D-Berlin

mehr ...


AIT - Lichtsymposium 2014 mit Occhio in DĂŒsseldorf

 

Termin: Dienstag, 13. Mai 2014 um 16.30 Uhr
Ort: Halle am Wasserturm, DĂŒsseldorf

Vier Experten aus den Fachrichtungen Lichtplanung, Forschung, Architektur und Design halten spannende VortrĂ€ge zum Symposiumstitel. Zu Gast sind der GrĂŒnder und GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Leuchtenherstellers Occhio, Axel Meise, der Lichtforscher Prof. Dr. Axel Buether sowie Daniel Walden von a.g Licht und Roman Delugan von Delugan und Meissl Associated Architects. Durch den Abend wird AyƟin Ipekçi von STUDYO ARCHITECTs fĂŒhren.

mehr ...


Sportbauten-Workshop der Polytan-Gruppe


Im WM-Jahr lud AIT/GKT gemeinsam mit Polytan, einem weltweit fĂŒhrenden Spezialisten fĂŒr KunstrasenbelĂ€ge, zu einem mehrtĂ€gigen Workshop-Treffen nach Marakesch.

mehr ...


Hartz- IV-Möbelbau-Workshop


Van Bo Le-Mentzel und seine Hartz-IVMöbelzu Gast in den ArchitekturSalons

Im April wanderte nicht nur die Ausstellung „BKULT Featuring Van Bo Le-Mentzel: Konstruieren statt Konsumieren“ vom Kölner in den Hamburger ArchitekturSalon, auch der dazugehörige Workshop wurde gemeinsam mit BKULT erfolgreich wiederholt.

mehr ...


7. Forum Architektur-Fenster-Fassade

im Rahmen der Messe fensterbau/frontale in NĂŒrnberg
(26. bis 29. MĂ€rz 2014)

Termin: Donnerstag, 27.03.2014, 10 bis 13.30 Uhr (2. Messetag)
Ort: Messezentrum NĂŒrnberg, NCC Ost, Saal Tokio

Mit dem Forum Architektur bietet die fensterbau/frontale exklusiv fĂŒr Architekt/inn/en am Vormittag des zweiten Messetags nun bereits zum 7. Mal ein außergewöhnliches Vortragsprogramm. In Zusammenarbeit mit der Redaktion der Fachzeitschrift xia Intelligente Architektur werden die Messethemen durch hochkarĂ€tige Referenten in einen ĂŒbergreifenden Kontext gestellt. Unter dem Titel BAUKUNST widmet sich das kommende Forum Architektur den wechselseitigen Beziehungen von Kunst und Architektur.

mehr ...


Italian Winter - Ceramics of Italy

Termin: Dienstag, 25. Februar 2014 um 18.30 Uhr
Ort:
Folium / Papiersaal, Kalanderplatz , CH-ZĂŒrich

Termin: Donnerstag, 27. Februar 2014 um 18.30 Uhr
Ort:
Volkshaus Basel, Rebgasse 12-14, CH-Basel

Termin: Dienstag, 25. MĂ€rz 2014 um 18.30 Uhr
Ort:
Dom im Berg, Schlossbergplatz 1, AT-Graz

Termin: Donnerstag, 27. MĂ€rz 2014 um 18.30 Uhr
Ort: Das Gschwandner, Geblergasse 36, AT-Wien


Immer grĂ¶ĂŸer, immer dĂŒnner, immer leistungsfĂ€higer - Italiens Fliesenhersteller revolutionieren ein Bauprodukt.

mehr ...


Forum Retail Reality

im Rahmen der Euroshop 2014 in DĂŒsseldorf

Termine:
Mittwoch, 19.02.2014 | 13.30-15.00 Uhr
Donnerstag, 20.02.2014 | 11.00-12.30 Uhr
Ort: Forum Architektur & Design | Halle 10

FĂŒr alle Architekten und Innenarchitekten ist das Forum Architektur & Design in der Halle 10 auf der EuroShop 2014 zentraler Anlaufpunkt. AIT/GKT unterstĂŒtzt das Forum an zwei aufeinanderfolgenden Messetagen mit informativen und spannenden BeitrĂ€gen.

mehr ...


Euroshop -
Trendscouting


Nach erfolgreicher EinfĂŒhrung des AITTrendscoutings auf der EuroShop 2011 werden 2014 erneut Architekten und Innenarchitekten auf der Weltleitmesse des Ladenbaus in DĂŒsseldorf die Branchentrends fĂŒr das Jahr 2014 ermitteln.

mehr ...

Zur Website Euroshop


Intergastra


Die Intergastra, die vom 1. bis 5. Februar 2014 auf dem MessegelĂ€nde Stuttgart stattfindet, ist auf Innovationen im Hotelsektor sowie Trends in der Innenausstattung fokussiert. Indem die Messe vielseitige LösungsansĂ€tze fĂŒr die Bereiche Hotelarchitektur, Inneneinrichtung und bautechnische Hotel- und Gastronomieausstattung prĂ€sentiert, ist sie die einzige Fachveranstaltung mit dieser Ausrichtung.

mehr ...

Zur Intergastra


Innovations@DOMOTEX


Vom 11. bis 14. Januar 2014 trifft sich die internationale Architektur- und Designszene zur DOMOTEX in Hannover. Im Rahmen des neuen Formates „Innovations@DOMOTEX “ werden an allen vier Messetagen aktuelle Trends der Branche und Produktneuheiten prĂ€sentiert und in einem umfangreichen Diskussionsprogramm debattiert.

mehr ...

Zur Website Innovations@Domotex


Contract Square l Forum auf der Heimtextil 2014 in Frankfurt


Zum sechsten Mal laden AIT/GKT gemeinsam mit der Messe Heimtextil vom 8. bis 11. Januar 2014 Architekten, Innenarchitekten sowie Aussteller und Besucher der Frankfurter Messehallen zu einem ereignisreichen Forum mit VortrÀgen, Ausstellungen und Preisverleihungen ein, das im Foyer 5.1/6.1 stattfindet.
mehr...

Zur Website Heimtextil


Guga SÂŽThebe Theatre

Übergabe an die Stadt Kapstadt

In den 1990er-Jahren entstand im Zentrum von Langa, dem Ă€ltesten Township SĂŒdafrikas, das Kulturzentrum Guga SÂŽThebe. Auf Initiative der AIT-ArchitekturSalons begann Anfang 2013 in Kooperation mit den Hochschulen PBSA DĂŒsseldorf, RWTH Aachen, Georgia Tech Atlanta, University of Cape Town sowie der sĂŒdafrikanischen Architektin Carin Smuts und zahlreichen UnterstĂŒtzern der Bau eines Kinder- und Jugendtheaters als Erweiterung des bestehenden Zentrums.

Zwei Jahre und drei Monate spĂ€ter haben Professoren, Dozenten, ĂŒber 150 Studierende und zahlreiche andere Helfer unter Verwendung lokaler und recycelter Baustoffe sowie moderner Technik und Sachspenden verschiedener Unternehmen ein experimentelles und einzigartiges GebĂ€ude geschaffen, das nun offiziell an die Stadt Kapstadt ĂŒbergeben wurde.

Weiterlesen


Guga S’Thebe Children Theatre

Vierte Bauphase im Township Langa in SĂŒdafrika


Auch bei der vierten und damit vorletzten Bauphase des vom AIT-ArchitekturSalon initiierten „Guga S’Thebe Children Theatre“ haben sich wieder zahlreiche Helfer auf der Baustelle zusammengefunden. Seit Anfang Februar arbeiten Studenten der RWTH Aachen, der PBSA DĂŒsseldorf, der Georgia Tech Atlanta und der UCT Kapstadt sowie Helfer aus der Nachbarschaft an der Fertigstellung der Fassade und an der Elektroinstallation. Weitere Aufgaben sind der Einbau von TĂŒren und Toren, der Innenausbau von KĂŒche und SanitĂ€ranlagen sowie die Außenraumgestaltung.

Weiterlesen
 
 


„Where culture will be at play“

Cape Argus | Dienstag, 8. Juli 2014

Am 8. Juli erschien in der sĂŒdafrikanischen Tageszeitung Cape Argus ein Artikel von Warren Fortune ĂŒber das Guga S'Thebe Cultural Centre im Township Langa. Noch befindet sich das Projekt im Bau, doch bereits jetzt lĂ€sst sich absehen, welche Bedeutung es fĂŒr die Menschen haben wird, denn schon heute kommen die Bewohner Langas und dem Rest von Kapstadt hier zusammen.

mehr ...


Charity


Das Guga Jugendzentrum ist Teil von „Cape Town 2014 – World Design Capital“

Nach Helsinki 2012 ist Kapstadt in diesem Jahr die Welt-Design-Hauptstadt. Genau hier realisiert der AIT-ArchitekturSalon bereits seit Sommer 2013 zusammen mit den Hochschulen PBSA DĂŒsseldorf, RWTH Aachen, GaTech Atlanta sowie der sĂŒdafrikanischen Architektin Carin Smuts das Kulturzentrum „GugaÂŽs Thebe Arts Cultural and Care Center“ im Township Langa als Selbstbauprojekt von Studierenden und lokalen Helfern. Im Herbst soll die Arbeit am neuen Kultur- und Jugendzentrum mit der Fertigstellung des Innenausbaus abgeschlossen sein.

mehr ...


DESIGN.DEVELOP.BUILD
Ein Charity-Projekt in Kapstadt

 

Der AIT ArchitekturSalon realisiert seit Sommer 2013 in Kooperation mit den Hochschulen PBSA DĂŒsseldorf, RWTH Aachen, Georgia Tech Atlanta, UCT Kapstadt und der sĂŒdafrikanischen Architektin Carin Smuts sowie mit UnterstĂŒtzung der Stiftung "Eine Welt" der STO-Stiftung, World Design Capital und zahlreichen namhaften Industrieunternehmen das Guga Children's Theatre im sĂŒdafrikanischen Township Langa als Selbstbauprojekt von Studierenden mit lokalen Helfern.

mehr ...


"Zuhause auf Zeit -
das Ronald McDonald Haus
in Hamburg-Altona"


Vernissage: 10. Dezember 2013 | 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 11. Dezember 2013 bis 16. Januar 2014

Ort: AIT-ArchitekturSalon Hamburg

Die Ausstellung prĂ€sentiert die EntwĂŒrfe der zwölf international renommierten Architekten und Innenarchitekten fĂŒr die InnenrĂ€ume des Ronald McDonald Hauses in Hamburg-Altona anhand von Modellen und Visualisierungen. In dem Haus finden Familien ein Zuhause auf Zeit, wĂ€hrend ihre schwer kranken Kinder im Altonaer Kinderkrankenhaus behandelt werden.

Die Vernissage findet in Anwesenheit aller teilnehmenden Architekten statt. Grußworte von Vertretern der Ronald McDonald Kinderhilfe Stiftung und des AIT-ArchitekturSalons sowie KurzprĂ€sentationen aller EntwĂŒrfe bilden den Auftakt der Veranstaltung. Musikalisch begleitet wird sie von hakki Akyol, der nicht nur als Architekt (Akyol Kamps : bbp Architekten) Erfolge vorzeigen kann, sondern auch seit seinem siebten Lebensjahr Klavier spielt.

Weitere Informationen ...

McDonalds Kinderhilfe - Hamburg-Altona


Guga Children's Theatre
Ein Selbstbauprojekt in Langa | SĂŒdafrika


Vernissage und SalongeprÀch:
05. Dezember 2013 | 19:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 05. bis 19 Dezember 2013

Ort: AIT-ArchitekturSalon Köln

Unter dem Titel Design.Develop.Build plant und baut der AIT ArchitekturSalon in Kooperation mit den Hochschulen PBSA DĂŒsseldorf, RWTH Aachen, Georgia Tech Atlanta, UCT Kapstadt und der sĂŒdafrikanischen Architektin Carin Smuts ein Kunst- und Kulturzentrum fĂŒr Kinder und Jugendliche im Township Langa bei Kapstadt. Das Projekt geht zurĂŒck auf den Charity Calendar und Charity Chair international renommierter Architekten. Die Erlöse bilden zusammen mit Förderungen der STO-Stiftung und zahlreichen Unternehmen die Finanzierung des Selbstbauprojektes. Der AIT ArchitekturSalon prĂ€sentiert den Stand der Realisierung nach der ersten Bauphase im Sommer 2013 in einer Ausstellung.

Bei sĂŒdafrikanischen Köstlichkeiten und Musik berichten Studierende und Professoren von ihrem dreimonatigen Aufenthalt in Langa.

Weitere Informationen ...


"Architektur und Emergenz -
Mosa Murals by 22 Architects"


Termine:
14. November 2013 | 19:30 Uhr | Dresden
21. November 2013 | 19:30 Uhr | Hamburg

Der niederlĂ€ndische Fliesenhersteller Royal Mosa lud gemeinsam mit AIT/GKT 22 Architekten ein, ihr eigenes Mural mit Fliesen der Mosa-Murals-Kollektion zu entwerfen. Entstanden sind völlig unterschiedliche Designs, die in einer umfanreichen Publikation und in exklusiven Abendveranstaltungen prĂ€sentiert werden. Die Ausstellungen der Architekten-Murals werden von KurzvortrĂ€gen und GesprĂ€chsrunden begleitet, die das Thema Emergenz sowie die Inhalte der pattern-EntwĂŒrfe aufgreifen. Ein Rundgang durch die Ausstellung zeigt die Inspirationen und Geschichten hinter den Murals und bietet die Möglichkeit, sich ĂŒber die Mosa-Murals-Kollektion zu informieren.


2. AIT-Plattform Living Architecture


Vierzehn ausgewÀhlte Architekten und Innenarchitekten aus dem gehobenen Wohnungsbau-Segment und Vertreter der Unternehmen Fiandre, Gira und Occhio kamen Ende Oktober 2013 im Rahmen der zweiten Plattform Living Architecture in der Provence zusammen. Die Anwesenden wÀhlten die Gewinner des Living Application Awards, der an die Plattform gekoppelt ist.

mehr ...


6. AIT-Plattform Hotel Architektur

Juni 2013 | Sorrent | Bereits zum sechsten Mal fand im Juni 2013 die AIT-Plattform Hotel Architektur statt. Vertreter der international fĂŒhrenden Architektur- und InnenarchitekturbĂŒros sowie Experten aus dem Hotelwesen wurden dazu aufgefordert, im Rahmen eines viertĂ€gigen Treffens ihre Erfahrungen rund um das Thema Hospitality zu prĂ€sentieren.
mehr...


8. AIT-PLATTFORM OFFICE ARCHITEKTUR 2013

15.-18.05.2013 | Lissabon - Sintra | Zusammen mit den Firmen Anker, Brunner, Gira und Pfleiderer lud AIT/GKT zur Office-Plattform ein. WĂ€hrend der vier Tage in Lissabon und Sintra hatten 15 europĂ€ische Architekten und Innenarchitekten Gelegenheit, sich ĂŒber die neuesten Entwicklungen im Bereich BĂŒro- und Verwaltungsbau auszutauschen.
mehr...


Hotelworkshop mit Villeroy & Boch

Die geballte Erfahrung von europaweit fĂŒhrenden Architekten und Innenarchitekten mit Arbeitsschwerpunkt Hotel traf vier Tage lang auf die Keramik-Erfahrung aus mehr als 260 Unternehmensjahren. Das Resultat: InnovationsanstĂ¶ĂŸe fĂŒr den Einsatz von Keramik in Boutique-Hotels.
mehr...


Italian Summer – "Ceramics of Italy“

25. und 27.06.2013 | Immer grĂ¶ĂŸer, immer dĂŒnner, immer leistungsfĂ€higer - Italiens Fliesenhersteller revolutionieren ein Bauprodukt.
mehr...


Marazzi

In Berlin fiel der Startschuss fĂŒr die Roadshow die der italienische Keramikhersteller Marazzi gemeinsam mit der AIT veranstaltete. Nach Berlin fanden in den darauffolgenden Monaten weitere Veranstaltungen in Hamburg, Frankfurt, MĂŒnchen und DĂŒsseldorf statt.


mehr...


AIT Charity Chair

Pimp up my chair" - so forderte AIT gemeinsam mit dem Schweizer Möbelhersteller Dietiker europĂ€ische Architekten und Innenarchitekten auf: Holzstuhl „ONO“ konnte nach Belieben verĂ€ndert werden, die auf diese Weise zu Kunstobjekten veredelten StĂŒhle wurden anschließend versteigert. Insgesamt erzielte die Versteigerung der StĂŒhle einen Gesamterlös von rund 30.000 Euro, der einem AIDS-Waisenhaus im sĂŒdafrikanischen Township Langa zu Gute kommt.

Mehr dazu unter www.ait-charitychair.de


4. ECOLA-Konferenz 

04. – 06.10.2012 | Auf der vierten European Conference of Leading Architects (ECOLA) diskutierten 31 fĂŒhrende europĂ€ische Architekten in Kroatien aktuelle Anwendungen und kĂŒnftige Gestaltungsmöglichkeiten des Werkstoffes Putz.
mehr...


5. AIT-Plattform Hotel Architektur

20. - 23.09.2012 in Venedig | Nach den vergangenen erfolgreichen AIT-Plattformen Hotel Architektur in Porto und Scicli (Sizilien) wurde die 5. AIT-Plattform Hotel Architektur erneut in Venedig veranstaltet.
mehr...


1. AIT-PLATTFORM LUXURY LIVING

14. – 17.09.2012 | Zum  1. Mal versammelt die internationale Architekturfachzeitschrift AIT fĂŒhrende deutschsprachige Architekten, Innenarchitekten und Unternehmen aus der Luxus-Branche zu einer viertĂ€gigen Konferenz, um den Status Quo dieses komplexen Planungsgebietes festzustellen.
mehr...


3. + 4.  AIT PLATTFORM HEALTHCARE ARCHITEKTUR

06. - 09.09.2012, Venedig l  11. - 14.10.2012, Apulien | Über das Thema „Healthcare-Architektur“ wurde dieses Jahr auf der gleich zweimal stattfindenden „AIT Plattform Healthcare Architektur“ in Venedig und Apulien diskutiert.
mehr...


"Basque Living"

21. - 23.06.2012 | Zum ersten Mal wurde das internationale Event „Basque Living“ von der Architekturzeitschrift AIT zusammen mit  der spanischen Organisation Basque Habitat & Contract Cluster durchgefĂŒhrt.
mehr...


Glocal Architecture II Workshop mit DORMA

29.02. - 05.03.2012, Havanna, Kuba | Nach dem ersten Glocal Architecture Workshop, den die AIT zusammen mit dem fĂŒhrenden Unternehmen DORMA 2010 in Indien veranstaltete, wurde die erfolgreiche Reihe 2012 mit einer Gruppe anerkannter internationaler Architekten 2012 in Kuba fortgesetzt.
mehr...


2. Renolit Workshop in Marrakech

25. – 29.01. 2012 | Zu Jahresbeginn lud das Unternehmen Renolit SE zum zweiten Workshop nach Marrakech ein.
mehr...


Workshop mit AGROB BUCHTAL in SĂŒdafrika

16.11 + 21.11.2011 | Gemeinsam mit dem Fliesen-Hersteller AGROB BUCHTAL lud die AIT Architekten aus den Niederlanden und Belgien zu einem Workshop nach SĂŒdafrika ein.
mehr...


4. AIT-Plattform Hotel-Architektur

03. – 06. November 2011 | Nach Venedig und Porto war im November Scicli auf Sizilien Treffpunkt fĂŒr die 4. AIT Plattform Hotel Architektur. Zusammen mit den Partnerunternehmen HWB, Dorma, Gira und porcelaingres verbrachten die Teilnehmer vier Tage, um sich intensiv dem Thema „Hotel Architektur“ zu widmen.
mehr...


5. AIT-Plattform Retail-Architektur

27. - 30. Oktober 2011, Apulien | Zum 5. Mal versammelte die internationale Architekturfachzeitschrift AIT einige der wichtigsten europÀischen Ladenbauarchitekten und Persönlichkeiten der Industrie zu einer viertÀgigen Konferenz, um den Status Quo dieses komplexen Planungsgebietes festzustellen.
mehr...


Gipfeltreffen der HealthCare-Architekten

18.10.2011 | Einmal im Jahr versammelt die internationale Architekturfachzeitschrift AIT fĂŒhrende europĂ€ische Architekten mit dem Arbeitsgebiet "Health & Care" zu einer dreitĂ€gigen Konferenz, um den Status Quo dieses komplexen Planungsgebietes festzustellen.
mehr...


Produktworkshop mit ASSMANN BĂŒromöbel

27.09.- 02.10.2011 | Am 27. September 2011 startete der mehrtĂ€gige Produktworkshop zum Thema BĂŒromöbel, zu dem die AIT und der BĂŒromöbelhersteller ASSMANN nach Kapstadt einluden.
mehr...


Workshop mit dem Unternehmen Renolit SE

Sorrent, 07.-11.09.2011 | Im Herbst lud das Unternehmen Renolit SE acht Architekten aus dem deutschsprachigem Europa nach Sorrent, um mit Ihnen ĂŒber die Einsatzmöglichkeiten von Folien an der Fassade zu diskutieren.
mehr...


Workshop "Freundeskreis" in Island

24.-29.08.2011 | Die AIT lud gemeinsam mit dem Textilglas-Hersteller Vitrulan zehn Architekten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einem Workshop nach Kirkjubaerklaustur in Island ein.
mehr...


3. AIT-Plattform Hotel-Architektur

07.-10.07.2011 | Die Barockstadt Porto war im Juli Zielort fĂŒr 13 Architekten, um sich ĂŒber das breitgefĂ€cherte Thema Hotelbau auszutauschen.
mehr...


6. AIT Plattform Office Architektur

05. – 08.05. 2011 | Die AIT Plattform Office Architektur fand in diesem Jahr an der AmalfikĂŒste statt. Gemeinsam mit den Herstellern Brunner, Gira und Vario lud die AIT Architekten aus dem Officebereich nach Italien ein.
mehr...


12. Burgauer Architekturtag

Die Schönwettergarantie des Burgauer Architekturtags hielt sich dieses Mal etwas bedeckt, was aber kaum bekĂŒmmerte, da das Thema "Baugenossenschaften" die mehr als 300 Teilnehmer ganz fĂŒr sich einnahm.

mehr ...


11. Burgauer Architekturtag

Auch in diesem Jahr ĂŒberzeugte der Architekturtag durch eine abwechslungsreiche Agenda mit Ausstellung, WerksfĂŒhrung und hochkarĂ€tigem Referententableau. Unter dem Motto „Jenseits der Norm – Neue Tendenzen im Wohnungsbau“ lieferten die vortragenden Architekten Einblicke in die Arbeit ihrer BĂŒros und der dahinterstehenden Gestaltungsphilosophie.

mehr ...


Nachbericht: contractworld.congress 2013


Im 13. Jahr seines Bestehens ĂŒberraschte der contractworld.congress die Besucher der DOMOTEX in Hannover wie gewohnt vier Tage lang mit einem dichten und abwechslungsreichen Programm.
mehr...


Nachbericht: Forum A6 2013

 

Im Mittelpunkt des von AIT, Messe MĂŒnchen und BDIA zur BAU 2013 veranstalteten „Forum A6 - Architekt und Industrie im Dialog” standen aktuelle gesellschaftliche Tendenzen und ihre EinflĂŒsse auf die Zusammenarbeit von Architekten, Innenarchitekten und Industrie.
mehr...


Nachbericht: "Let's talk about" 2013

 

Innovation und Alltag – „Let®s talk about“ auf der Heimtextil 2013
Die Suche nach dem Neuen ist ein wichtiger Motor fĂŒr Branchentreffs wie die Heimtextil Frankfurt. Wer neuen Trends auf den Grund gehen wollte, traf sich auch dieses Jahr wieder beim AIT-Forum.
mehr...


10. Burgauer Architekturtag

27.09.2012 | GebĂŒrtige Deutsche, die sich in Paris als Architekten niedergelassen haben, bestimmten am 27. September die Vortragsreihe des 10. Burgauer Architekturtages.
mehr...


„Let's Talk About“ auf der Heimtextil 2012

11. – 14.01. 2012 | AIT lud gemeinsam mit der Messe Heimtextil zu zwei Vortrags- und Diskussionstagen rund um den Begriff Luxus ein. Der Themenbereich wurde interdisziplinĂ€r diskutiert.
mehr...


9. Burgauer Architekturtag

10.05.2012 | Die Architekten kamen in Scharen. Dabei warteten auf sie im Forum am 10. Mai keine Stararchitekten aus New York oder Barcelona, sondern bodenstĂ€ndige Referenten aus dem Alpenvorland, die lieber in kleinem Maßstab bauen.
mehr...


8. Burgauer Architekturtag

22.09.2011 | Zum achten Mal lud ROMA Architekten und interessierte Besucher zum Burgauer Architekturtag ein, der ganz im Zeichen der Ausstellung „neues bauen am horn“ stand.
mehr...


7. Burgauer Architekturtag

07.04.2011 | Am 7. April lud ROMA zum 7. Burgauer Architekturtag in das hauseigene Architektur-Forum ein. Bei strahlendem FrĂŒhlingswetter genossen die Teilnehmer die gastfreundliche AtmosphĂ€re auf dem ROMA-GelĂ€nde.
mehr...


6. Burgauer Architekturtag

28.10.2010 | Im Oktober 2010 bildete das ROMA-Forum erneut die Plattform fĂŒr einen anregenden Gedankenaustausch unter Architekten. Titelgebend fĂŒr den sechsten Burgauer Architekturtag war die Ausstellung 30/30 mit Bildern des Fotografen HG Esch, der im Sommer 2009 in 30 Tagen 30 Bauwerke der Architekten Walter und Gunter Henn abgelichtet hat.
mehr...


5. Burgauer Architekturtag

24.06.2010 | Die Schweizer Architektur löste in den 1970er-Jahren einen wahren Boom im Architekturtourismus aus. Ihre reduzierte Formensprache wurde stilbildend fĂŒr ganz Westeuropa. Inzwischen ist es um die Eidgenossen etwas stiller geworden, ihr architektonischer Anspruch aber ist derselbe geblieben. Das stellten die Vortragenden des 5. Burgauer Architekturtages deutlich unter Beweis.

mehr ...


4. Burgauer Architekturtag

04.02.2010 | Im Februar bildete das ROMA-Forum erneut eine Plattform fĂŒr eine vielfĂ€ltige Vortragsreihe, die von einer umfangreichen Ausstellung begleitet wurde.

mehr ...


3. Burgauer Architekturtag

15.10.2009 | Mehr als 180 GÀste folgten am 15. Oktober der Einladung zum dritten Burgauer Architekturtag. Mit den Burgauer Architekturtagen lÀdt ROMA dreimal im Jahr die interessierte Architektenschaft zu sich nach Schwaben ein.
mehr...


2. Burgauer Architekturtag

23.07.2009 | Am 23. Juli 2009 fand der zweite „Burgauer Architekturtag“ statt. Eingeladen hatte dazu einmal mehr der Rolladenhersteller ROMA.
mehr...


1. Burgauer Architektentag

08.05.2009 | Über 200 GĂ€ste folgten am 7. Mai der Einladung zum ersten Architekturtag von ROMA. In vier VortrĂ€gen wurde das Thema Licht und Schatten jeweils auf andere Art analysiert.
mehr...


Partner