Museo Fratelli Cozzi in Legnano von Gabriele & Oscar Buratti

Das Untergeschoss des Autohauses Fratelli Cozzi in Legnano beherbergt eine kleine, feine Sammlung an edlen Oldtimern der Marke Alfa Romeo. Das Architekturbüro Buratti Architetti rückt die beleuchteten Karosserien durch schwarze Wände in den Mittelpunkt.

zum artikel

Konservatorium in Versailles von Joly & Loiret

Eine Schule in Versailles wurde um ein Konservatorium erweitert. Die Architekten Joly & Loiret konzipierten eindrucksvolle Räume mit großzügig geschnitten Fenstern und erzeugen durch ihre Klarheit eine Bühne für Musik und Tanz.

zum artikel

Byoh Matcha Bar in Kopenhagen von Norm Architects

Ganz in Weiß präsentiert sich die Byoh Matcha Bar in Kopenhagen. Durch das zurückhaltende Interieur stellen die dänischen Designer von Norm Architects das grüne Kultgetränk, den Matcha, in den Mittelpunkt.

zum artikel

Le Méridien in Wien von BEHF Architects

Das ursprünglich erste Arthotel Wiens feierte kürzlich die Neugestaltung seiner Empfangs- und Bewirtungsräume und trifft dank den Planern von BEHF Architects den richtigen Ton zwischen moderner Interieurgestaltung, alltagstauglicher Funktionalität und 5-Sterne-Luxus.

zum artikel

Schuhgeschäft in Peking von Praxis d'Architecture

Mit wenig Budget dafür mit viel Kreativität entwickelte das Büro Praxis d'Architecture eine dynamisch wirkende Rauminstallation, die die Ware eines Schuhgeschäftes in Peking gekonnt in Szene setzt.

zum artikel

Buchladen in Florenz von Deferrari + Modesti

Der Brac Bookstore in Florenz von Deferrari + Modesti vereinigt die Vorteile eines Cafés mit denen eines Buchladens. So kann gleichermaßen Künstlerisches und Köstliches in einem hellen und freundlichen Ambiente konsumiert werden.

zum artikel

Büro in Passau von Hiendl Schineis

In Passau konzipierten die Architekten von Hiendl Schineis ein Büro, das nicht nur durch eine gelungene Innenarchitektur erwähnenswert ist. Vielmehr zeichnen sich die Räume durch den Einsatz natürlicher Materialien als Schutz gegen kommende Hochwasser aus.

zum artikel

Teehaus in Fuzhou von Lin Kaixin Design

Architekt Lin Kaixin legte seinem Entwurf eines Teehauses die Rhythmik und den zarten Klang einer Flötenmelodie zu Grunde und ließ einen Ort entstehen, der Ruhe, Einfachheit, Ästhetik und nicht zuletzt Traditionsverbundenheit ausstrahlt.

zum artikel


Zalando Fashion Hub in Berlin von Bruzkus Batek Architekten

Aus einer denkmalgeschützten ehemaligen Betriebsstätte im Berliner Bezirk Friedrichshain entstand das Zalando Fashion Hub. Der 650 Quadratmeter große Raum wurde von Bruzkus Batek Architekten zum Showroom und Auditorium des Onlineversandhändlers umgestaltet.

zum artikel

Bistro-Restaurant La Petrilleria in Rom von Insula Architettura e Ingegneria

In Roms elegantestem Stadtviertel kreierte das Büro Insula Architettura e Ingegneria für das La Petrilleria ein passendes Innenraumkonzept. Das Bistro-Restaurant wirkt trotz schlichtem Erscheinungsbild warm und einladend.

zum artikel

Archiplay von Federico Babina

Vorhang auf: Auch in seiner neuesten Serie von Illustrationen beschäftigt sich Federico Babina mit dem Werk berühmter Architekten. In Archiplay werden signifikante Gebäude auf spielerische Weise und mit einem feinen Gespür für ihren jeweiligen Charakter als Bühnenräume inszeniert.

zum artikel

Reisebüro in Essen von Architekt Frank Kungl

Fernab von Korbsessel und Afrikaesoterik gestaltete Frank Kungl den Verkaufsraum eines Essener Reisebüros völlig um. Der Architekt hat dafür Bestandsstrukturen freigelegt und den Raum zu einem großzügigen Studio umgebaut, dass bei genauerer Betrachtung skurril, liebevolle Details offenbart.

zum artikel


Café in Pontevedra von Nan Arquitectos

Namensgebend für das Café La Torta in Pontevedra waren die traditionellen Süßigkeiten der Region im Nordwesten Spaniens. Nan Arquitectos kreierte dazu ein passendes Innenraumkonzept aus hellen Farben und Beton.

zum artikel

Installation Shelter in Genf von Bureau A

Die aufblasbare Installation „Shelter“ von Bureau A holt die Architektur des Untergrunds an die Oberfläche. Ohne großen Aufwand ist die Bar mit DJ-Pult und Tanzfläche überall aufbaubar. Ihre Premiere feierte die Installation auf dem Genfer Sommerfest des Bundes Schweizer Architekten.

zum artikel

Apartment in London von APA

Für ein Schauspieler- und Regiepaar verwandelte das Architekturbüro APA ein altes Londoner Lagergebäude in ein neues Zuhause. Eine geschlossene Box inmitten des Raumes gliedert den offenen Wohnbereich in verschiedene Zonen.

zum artikel

Grundschule in Montpellier von Dominique Coulon & associés

Zusammengewürfelt: In der neuen Grundschule von Dominique Coulon & associés ist das Raumprogramm in quaderförmige Baukörper unterteilt. Spielerisch aufgestapelt, ergeben diese eine eher ungewöhnliche Gebäudelandschaft, die abwechslungsreiche Terrassen und Umgänge ausbildet.

zum artikel


Wohnhaus in Tokio von Tenhachi Architect & Interior Design

Verspieltes Zuhause: Das Architektenpaar von Tenhachi Architect & Interior Design gestaltete mit viel Liebe und Kreativität das eigene Zuhause in Kanagawa bei Tokio um.

zum artikel

Apotheke ApoDoc in Zürich von Aroma

Alles unter einem Dach: In Zürich entstand ein Gebäudekomplex, der Apotheke, Arztpraxis und Café vereint. Gestaltet wurde das Konzept, das den Zürichern eine optimale Gesundheitsversorgung bietet und dabei die Wartezeit versüßt, vom Büro Aroma.

zum artikel

Installation Tea House in New York von Mimi Jung

Gewebtes Teehaus: Halbdurchlässige und gewebte Wände gewähren Einlass in das von Mimi Jung konzipierte Tea House in der Chamber Gallery in New York.

zum artikel

UFA-Büros in Potsdam von Lepel & Lepel

Wo Fernsehen entsteht, geht es oft schnelllebig und dynamisch zu. Bürostrukturen von vorgestern haben da keinen Platz! Die Architekten und Innenarchitekten von Lepel & Lepel haben deshalb aus einem rigiden Bürobau der 1990er-Jahre eine offene, kommunikationsunterstützende Arbeitslandschaft gemacht.

zum artikel


Copper Bar in Litomysl von Zavoral

Elegant in Schwarz und Kupfer: Die vom Architekturbüro Zavoral konzipierte Copper Bar im tschechischen Litomysl überzeugt nicht nur mit guten Drinks, sondern auch mit einem eleganten Innenraumkonzept.

zum artikel

Apartment in Melbourne von Board Grove Architects

Wie im Himmel: In zartem Rosa und sanftem Weiß erstrahlt das Footscray Apartment in Melbourne. Mit unkonventionellen Elementen verleihen Board Grove Architects dem sanierten Apartment eine minimalistische Verspieltheit.

zum artikel

Second Dome in London von Dosis

Mehr als nur heiße Luft: Das von dem spanischen Architekturbüro Dosis gestaltete Second Dome in London ist ein pneumatisches Gebilde, das Raum für freie Events oder Workshops für die Öffentlichkeit bietet.

zum artikel

Kinder- und Jugendheim in Yverdon-les-Bains von Translocal Architecture

Der Begriff Kinderheim ist wohl für die meisten von uns eher negativ behaftet. Die Fondation Petitmaître in der Schweiz setzt da einen Kontrapunkt und realisierte mit Hilfe der Architekten von Translocal Architecture eine funktionale und dennoch angenehm kindgerechte Wohnumgebung.

zum artikel


The Craft Company in Cascais von phdd arquitectos

Guter Stoff: Das Architekturbüro phdd arquitectos gestaltete ein Garngeschäft in der portugiesischen Stadt Cascais um. Dabei sind klassische sowie moderne Elemente integriert, die die Geschichte der Spinnerei erzählt.

zum artikel

House of Rolf in Utrecht von Rolf Brugginkcy

House of Rolf nennt sich die originelle Umgestaltung eines Schuppens aus dem späten 19. Jahrhundert in ein ausgefallenenes Wohnhaus. Architekt und Künstler Rolf Bruggink nutzte hierfür Materialien des verlassenen Nachbargebäudes.

zum artikel

Ausstellung im Museum Neue Residenz in Salzburg von March Gut

200 Jahre Salzburg bei Österreich: Für das Jubiläum realisierte March Gut im Museum Neue Residenz ein abwechslungsreiches und dennoch kontinuierliches Ausstellungskonzept, das sich der Kunst- und Kulturgeschichte des Landes Salzburg widmet.

zum artikel

Literaturmuseum in Wien von BWM Architekten + Planet Architects

Das geschriebene Wort lebendig werden lassen: BWM Architekten und Planet Architects machen in den ehemaligen Räumlichkeiten des kaiserlich königliche Hofkammerarchivs in Wien, mit Hilfe der original erhaltenen Archivregalstruktur, ein Stück österreichische Literaturidentität zugänglich.

zum artikel

Am 14. Oktober wurde in Peine der DITA – drapilux interior textile award 2016 – verliehen.

Zum zweiten Mal hatte drapilux, einer der europaweit führenden Textilhersteller für den Objektbereich, den DITA-Award ausgelobt. Gesucht wurden Vorschläge für eine demenzsensible Ausstattung von Pflegeheimen.

zum artikel


Büroräume von Piknic Électronik in Montréal von L. McComber

Bunt im Blickpunkt: Für das junge Unternehmen Piknic Électronik gestalteten die Architekten von L. McComber ein neues Büro in Montréal. Farbige Sitzgelegenheiten verteilen sich im gesamten Büro und lockern den industriellen Stil auf.

zum artikel

Restaurant Nando’s Queen West in Toronto von DesignAgency

Life’s too short for bland: Unter diesem Leitsatz gestalteten die Architekten von DesignAgency die Räumlichkeiten des Restaurants Nando’s Queen West in Toronto und kreierten ein buntes Innenraumkonzept.

zum artikel

Wohnhaus Shoji Screen in Osaka von Yoshiaki Yamashita

Schlichtes Überraschungspaket: Die Architekten von Yoshiaki Yamashita Architects and Associates kreierten in Osaka ein Wohnhaus und entwarfen dessen Äußeres komplementär zur Innenraumgestaltung.

zum artikel

Brillengeschäft Bellevue in Hamburg von Bilen Building Brands

Die Brille ist längst nicht mehr die personifizierte Überwindung der Eitelkeit, sondern ein Modeaccessoire – und wer auf der Suche nach Mode ist, der geht lieber in das neu gestaltete Geschäft Bellevue für „Finest Individual Eyewear“, statt in staubige Läden für bloße Sehhilfen…

zum artikel


Balboa Bar & Gym in Zürich von Helsinkizurich

Fit und schick: In Zürich gestalteten die Architekten von Helsinkizurich eine zeitgemäße Verbindung aus Fitnessstudio und Bar. Beide Bereiche sind zwar räumlich getrennt, doch geben Details Hinweise auf die gegenseitige Bedingtheit.

zum artikel

Apfelsauna in Saltaus von noa* network of architecture

Das Bozener Büro noa* network of architecture erweiterte das Hotel Torgglerhof in Saltaus um einen Spa- und Wellnessbereich. Unter einem unscheinbaren Hügel versteckt, bildet die Apfelsauna im Inneren einen nahezu mystischen Raum voller Intimität und Privatheit.

zum artikel

Apartment in London von Nimtim Architects

Zeitgenössisches Kleinod: Der von Nimtim Architects gestaltete Umbau verwandelte ein Londoner Apartment in ein charmantes Zuhause. Dem Viktorianischen Stil des Apartments wird der zeitgenössische, elegante Materialmix gerecht.

zum artikel

Pavillon in Berlin von Barkow Leibinger

Schreibtischarbeit im Grünen: Barkow Leibinger Architekten verhelfen der American Academy zu sieben neuen Studierzimmern, die unmittelbar am Wannsee in einem gläsernen Pavillon untergebracht sind.

zum artikel


Informations-Pavillon in San Sebastian von Zuloark

Informations-Pavillon mit Mehrzweck: Für San Sebastian, die europäische Kulturhauptstadt 2016, kreierte das Architekturbüro Zuloark einen Pavillon, dessen Holzmodule zukünftig als Mobiliar im urbanen Raum dienen sollen.

zum artikel

Ernst-Jünger-Haus in Wilflingen von Space4

Die von Space4 gestaltete Dauerausstellung in Wilflingen vermittelt dem Besucher die große historische und literarische Bedeutung Ernst Jüngers und bietet die Möglichkeit, unzählige Sammelgegenstände des Schriftstellers analytisch betrachten zu können.

zum artikel

Wohnhaus in Piedmont von Appareil Architecture

Ein Wohnhaus in Kanada, das im Einklang mit der Natur steht: Hinter einer dunklen Holzfassade überraschen die von Appareil Architecture umgebauten Innenräume mit einem lichtdurchfluteten und offenen Ambiente.

zum artikel

Kletterhalle in Bruneck von Stifter + Bachmann

Vom Outdoor-Sport zum Unterrichtsfach: Das Klettern ist in Bruneck weit über den Trendsport-Status hinausgewachsen. Die neue Kletterhalle des Architekturbüros Stifter + Bachmann bietet dazu den nötigen Raum und bringt die Schüler mit Hobbykletterern und Leistungssportlern in Kontakt.

zum artikel


Braukeller in Prag von Ov-a

Ein Braukeller, der sich nicht zu verstecken braucht: In Prag renovierte das Architekturbüro Ov-a eine in die Tage gekommene Brauerei. Statt die Produktion zu verstecken, entschieden sich die Architekten dafür, durch Bullaugen den Einblick von der Schenke in den Braukeller zu ermöglichen.

zum artikel

Apartment in Vilnius von YCL Studio

Getrennte Zweisamkeit: Im Apartment Bazillion, das von YCL Studio umgebaut wurde, trennt eine quer durchlaufende Wand die Wohnung in zwei Teile. Während der eine Teil sich zeitgemäß zeigt, spiegeln die braunen Tonfliesen des anderen Teils die Farbpalette der Altstadt von Vilnius wider.

zum artikel

Messestand von AEG auf der IFA in Berlin von D´Art Design

Die neue AEG: Auf der IFA, die vom 2. bis 7. September in Berlin stattfand, präsentierte die Premiummarke AEG erstmals ihr überarbeitetes Design. Den dazu passenden Messeauftritt schuf die D’Art Design Gruppe, die das bekannte Logo der Marke gestalterisch aufgriff.

zum artikel

Lebensmittelhalle in Vodice von Dinko Peracic

Alles unter einem Dach: Das urbane Chaos auf dem Marktplatz von Vodice hat sich gelegt. Grund dafür ist die von Dinko Peracic offen gestaltete Markthalle, die mit fest installierten Auslagetischen allen Händlern gleichwertige Präsentationsbedingungen bietet.

zum artikel

Metzgerei 1888 Certified in Sydney von TomMarkHenry

Blutwurst und geäderter Marmor gehen in der Metzgerei 1888 Certified eine augenzwinkernde Symbiose ein. Wer also keine Angst vor totem Tier hat, wird begeistert sein! Denn statt das Fleischerhandwerk wie üblich zu verstecken, steht die Schlachtbank hier direkt im Schaufenster.

zum artikel


Museum in Portugal von DC.AD

In der portugiesischen Region Alentejo verwandelte das Architekturbüro DC.AD eine Scheune in ein Museum für die regionale Geschichte der Landwirtschaft. Das ursprüngliche Erscheinungsbild wurde weitgehend bewahrt und erlebbar gemacht.

zum artikel

Wohnhaus in Norwegen von Rever & Drage

Aus Alt mach Neu: Das Osloer Architekturbüro Rever & Drage modernisierte ein altes Wohnhaus im norwegischen Årsund. Entstanden ist ein Gebäude das durch eine traditionelle sowie zeitgemäße Formensprache besticht.

zum artikel

Serie Archiplan von Federico Babina

Markante Handschrift: Die neue Serie des Architekten und Illustrators Federico Babina erforscht mittels abstrakter Grundrisse die jeweilige Handschrift weltberühmter Architekturstars. Entstanden sind markante Labyrinthe, die viel über die Technik des jeweiligen Architekten verraten.

zum artikel

Vorschule in Chiba von Yamazaki Kentaro Design Workshop

Treppenlandschaft: Die neue Vorschule von Yamazaki Kentaro Design Workshop schmiegt sich mit sieben gestaffelten Spielebenen an einen Hang an und bildet damit einen weitläufigen, lichtdurchfluteten Betreuungsraum für drei- bis sechsjährige Kinder aus.

zum artikel


Gaststätte Donisl in München von Hild und K

Architektonisches Reinheitsgebot: Das Büro Hild und K hat ein Stück Tradition in der Münchner Altstadt wiederbelebt. Mit authentischen Materialien definiert die Gaststätte Donisl bayrische Wirtshausarchitektur neu.

zum artikel

The Gallery in Zürich von Retailpartners

Im ehemaligen Züricher Lichtspielpalast entstand der von Retailpartners konzipierte Multibrand-Store The Gallery. Mithilfe eines ausgesuchten Materialmixes entstand ein facettenreiches Shopping-Erlebnis, das Waren unterschiedlicher Preisklassen vereint.

zum artikel

Büro in Montreal von Appareil Architecture

Mit wenig Budget und viel Kreativität schuf das Büro Appareil Architecture ein Innenraumkonzept für ein Filmproduktionsunternehmen. Den Industrie-Charme kombinierten die Architekten mit einfachen Materialien wie Sperrholz zu einem hellen und freundlich gestalteten Interieur.

zum artikel

Messe in Lissabon von Pedro Cabrito + Isabel Diniz Architects

Alles unter Dach und Fach: Die Architekten Pedro Cabrito und Isabel Diniz entwarfen für die diesjährige Messe Ilustrarte Präsentationstische mit Satteldach-Haus-Aufsätzen, die in ihrer Addition eine poetisch filigrane Ausstellungsstadt entstehen lassen.

zum artikel

Firmensitz in Shanghai von llLab

Betonoberflächen, Glastrennwände und unterschiedlichste Holzoberflächen kennzeichnen die offenen Bürostrukturen der Netzwerkagentur Leo und unterstützen damit die dynamisch fließenden Arbeitsprozesse des personell jungen Unternehmens.

zum artikel


Strandbad Twistesee in Bad Arolsen von Architekturbüro Müntinga und Puy

Haus am See: Die Architekten von Müntinga und Puy haben das in die Jahre gekommene Strandbad Twistesee neu gestaltet. Das Strandgebäude bildet heute das Rückgrat der sanft geschwungenen Bucht und begleitet die Promenade.

zum artikel

Casa Santana im Valle de Bravo von CC Arquitectos

Natur pur: Im mexikanischen Valle de Bravo haben CC Arquitectos ein Wohnhaus aus vorwiegend heimischen Materialien errichtet. Großzügige Fensterflächen verbinden darin Architektur und Natur auf ästhetische Art und Weise.

zum artikel

Gestaltung der eigenen Büroräume von Feldmann + Schultchen Design Studios in Hamburg

Raum für Kreativität: Wo früher gehandelt wurde, geht es heute kreativ zu. Die Designer von Feldmann + Schultchen haben sich in einem ehemaligen Hamburger Kontorhaus niedergelassen und eine, auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittene Arbeitswelt geschaffen.

zum artikel

Grundschule in Leipzig von JSWD Architekten

Unter einem Dach: JSWD Architekten bringen mit ihrer jüngst realisierten Grundschule im Leipziger Süden Unterrichtsräume, Gemeinschaftsflächen, eine Dreifach-Sporthalle und eine Horteinrichtung zu einem übersichtlichen Schulkomplex mit geschütztem Atriumhof zusammen.

zum artikel


Softie Wanted Designobjekte von Victoria Ledig und Mandy Roos

Ungewöhnlich weich: „Softie Wanted“ nennt sich die Produktreihe aus Sitzobjekten und Bodenbelägen von Victoria Ledig und Mandy Roos aus Industrieschaumstoff. Mit ihren Arbeiten erforschen die Designerinnen das Potenzial des Werkstoffs für den Interieur-Bereich.

zum artikel

Apartment in Barcelona von RAS Arquitectura

Schmaler Grundriss, viel Wohnraum: Das von RAS Arquitectura sanierte Apartment in Barcelona besticht trotz seines schmalen Grundrisses und wenig Tageslicht mit einer lichtbringenden Raumtrennung und seinem ursprünglichen Charakter.

zum artikel

Philips Lighting Headquarter in Eindhoven von Lava

Innovative Lichtung: Ein neu konzipiertes Atrium bringt Licht in das Philips Lighting Headquarter in Eindhoven. Die von Lava realisierte Konstruktion erzeugt eine Belichtung, die sich dem Arbeitsrhythmus anpasst und gleichzeitig neue Begegnungsräume schafft.

zum artikel

Firmensitz in Biebergemünd von ATP Architekten Ingenieure

Monomentale Hallen für handfeste Kleidung: Für den Arbeitsbekleidungshersteller Engelbert Strauss realisierten die Architekten von ATP aus griffigen wie einfachen Materialien und Baukomponenten einen hochwertigen und beeindruckend großzügigen Gebäudekomplex.

zum artikel

Café in Prag von JRA

Matej Záhorský deckt mit Hilfe der Architektin Magdalena Rochová von JRA das große Potential eines heruntergekommenen Ladengeschäfts auf und lässt mit dem Einzug des Cafés Záhorský einen lebendigen Ort entstehen.

zum artikel


Installation Minima Moralia in London von Tomaso Boano und Jonas Prisymontas

Raum für kreative Köpfe: Um den horrenden Mietpreisen der britischen Hauptstadt entgegen zu wirken, konzipierte das Architekten-Duo modulare Pop-up-Studios. Aus einfachen Materialien wie Sperrholz und Stahl entstanden erschwingliche Räumlichkeiten, um sich kreativ auszuleben.

zum artikel

Apartment in Paris von Ubalt

Auf kleinstem Raum: Im Herzen des Pariser Viertels Marais zeigt das Architekturbüro Ubalt auf kreative Weise, wie sich räumliche Effizienz und Ästhetik miteinander verbinden lassen.

zum artikel

Mister Ice Cream Shop in Vancouver von Scott & Scott Architects

Formvollendet wie eine Kugel Eis: Das Innenraumkonzept einer neuen Eisdiele in Vacouver zelebriert die kühle Süßspeise und deren Herstellung. Scott & Scott Architects verwandelten die ehemalige Lagerhalle in den abgerundeten Mister Ice Cream Shop.

zum artikel

Le Méridien in Hamburg von JOI-Design

Nordisch by Nature mal anders: Für den Empfangsbereich und die Bar des Designhotels Le Méridien realisierte das Büro JOI-Design ein elegant-maritimes Raumkonzept, dass nichts mit verklärter Seemannsromantik gemein hat.

zum artikel


Apartment Along the Levee in Turin von R3 Architetti

Aus 3 und 2 wird 1: Ein farblich abgestimmtes Konzept in Verbindung mit einem neu eingefügten prismatischen Volumen tragen zur Verbindung einer Zwei- und Dreizimmerwohnung bei. Für die Bauherren aus Turin entstehen somit neue Rückzugsorte und behagliche Nischen.

zum artikel

Installation in Tempio Pausania von Renzo Piano und Alvisi Kirimoto + Partners

Eine Hommage der besonderen Art: Um den Musiker Fabrizio De André zu ehren, konzipierten Renzo Piano und das Architekturbüro Alvisi Kirimoto + Partners eine verspielte Installation. Im sardischen Tempio Pausania spannen sich dreieckige, bunte Sonnensegel über die Piazza.

zum artikel

Büroerweiterung The 25 in Paris von D.A architectes

Kompakte Kubatur: Der von D.A architectes konzipierte Anbau für ein Pariser Büro schafft neue Aufenthaltsqualitäten für die Mitarbeiter. Warme Materialien, buntes Mobiliar und eine großzügige Terrasse sorgen für kreative Pausen im Büroalltag.

zum artikel

Berufsschule in Wien von AllesWirdGut

Berufsschule mit Hochschul-Flair: Die Architekten von AllesWirdGut realisierten für junge Auszubildende ein Lernumfeld, das wenig mit der „guten alten Schulzeit“ zu tun hat, sondern stattdessen fachbezogene Kommunikation und selbstbestimmtes Lernen fördert.

zum artikel

Kindertagesstätte in Mito von Emmanuelle Moureaux

Eine liebliche Spiellandschaft aus Haussilhouetten, losen Bausteinen und hellen Farben erwartet die Kinder in der von Emmanuelle Moureaux gestaltete Kindertagsstätte „Mama smile“. Großzügige Freiflächen gehen hier im offenen Betreuungsraum fließend in Ruhe- und Familienbereiche über.

zum artikel


Physiotherapie-Praxis in Prag von Ov-a

Für ihre Physiotherapie-Praxis wünschten sich die Bauherren eine „Atmosphäre von ästhetischer Sauberkeit“. Das Architekturbüro Ov-a erfüllte diesen Wunsch und schuf mit einer dynamischen Beleuchtung einen spannungsreichen Innenausbau.

zum artikel

Gästehaus „Libertine Lindenberg“ in Frankfurt von Franken Architekten

Getreu dem Motto „Zusammen ist man weniger allein!“ entwarfen Franken Architekten in Frankfurt das Libertine Lindenberg. Dahinter verbirgt sich weder Hotel noch Wohngemeinschaft, sondern eine Gästegemeinschaft – gestaltet in liebevoller Handarbeit bis in den kleinsten Winkel.

zum artikel

Würstchenstand „Zum goldenen Würstel“ in Wien von Schuberth und Schuberth

Hier geht’s um die Wurst: Der stilvolle Würstchenstand „Zum goldenen Würstel“ in Wien fügt sich passend in seine Umgebung ein. Viele Fensterflächen zeigen den Zubereitungsprozess der Speisen, während die Technik versteckt ist.

zum artikel

Sommerhaus in Moskau von Ruetemple

Kein Wohnzimmer und dennoch ein Raum für die ganze Familie: Die Designer von Ruetemple realisierten in einem Moskauer Sommerhaus einen Schlafzimmereinbau, der Liegefläche, Fernsehecke, Indoor-Spielplatz und Arbeitsbereich vereint.

zum artikel

Kidsmoment Store in Wuhan von RIGI Design

Einkaufserlebnis für Groß und Klein: RIGI Design realisierte für Kidsmoment einen farbenfrohen Store, der sich einfache wie raumgreifende Geometrien zunutze macht, um eine phantasievoll inszenierte Verkaufswelt entstehen zu lassen.

zum artikel


Biogena Flagship-Store in Wien von Schwitzke

Biogena hat einen neuen Flagship-Store in der Wiener Innenstadt eröffnet: Den Grundgedanken der Marke - Wissen schafft Gesundheit – setzten die Düsseldorfer Retailexperten von Schwitzke in ein naturnahes Design um.

zum artikel

Beishu Gallery in Tokyo von Sasaki Architecture und Atelier O

Um den traditionellen, japanischen Hina Dolls in ihren prächtigen, historischen Gewändern eine geheimnisvolle Aura zu verleihen, bespielen die Designer von Sasaki Architecture und Atelier O die Beishu Gallery mit klaren Formen, warmen Farben und weich fallendem Licht.

zum artikel

Restaurant „Die Tafeldecker“ in Augsburg von Dreimeta

Neues Konzept in alten Gemäuern: „Die Tafeldecker“ in der Fuggerei überzeugen mit einem neuen Gastro- und Innenarchitekturkonzept von Dreimeta. Kompositionen von bayrischen Gerichten mit internationaler Note werden in klösterlicher Atmosphäre an langen Tischen serviert.

zum artikel

Wohnhaus in Vrhovlje von dekleva gregoric architects

Klein aber fein: Das Wohnhaus in der Nähe der slowenisch-italienischen Grenze folgt äußerlich der regionalen Bautradition – Innen verfügt es hingegen über eine zeitgemäße, offene Wohnlandschaft, die durch zwei eingestellte, hölzerne Boxen zoniert ist.

zum artikel

Ländernotarkasse in Leipzig von Wolf von Waldow

Filigrane, märchenhafte Scherenschnitt-Darstellungen von Menschen, Tieren und Lindenzweigen entwarf der Künstler Wolf von Waldow und gestaltete damit Flur und Treppenaufgang einer 1907 erbauten Jugendstilvilla, in der sich heute die Ländernotarkasse Leipzig befindet.

zum artikel


Neues Foyer des Planetariums in Kassel von Jazzunique

Ein neuer Stern am Architekturhimmel: In Kassel gestaltete die Kommunikationsagentur Jazzunique in Zusammenarbeit mit der Architektin Kirsten Haake den Eingangsraum des Planetariums neu. Alle Blicke werden nun auf das Planetarium selbst gerichtet.

zum artikel

Sunspel Store in Berlin von Br and Architecture

Guter Stoff: Für das Modelabel Sunspel konzipierte das Büro Br and Architecture in Berlin einen Raum mit Verkaufs- und Ausstellungsflächen. Der flexibel nutzbare Laden zeichnet sich durch eine harmonische Atmosphäre aus.

zum artikel

Bar Campari in Wien von Archiguards und Atelier Karasinski

La Dolce Vita in Wien: Einen Aperitivo mit italienischem Flair erhält man in der Bar Campari in Wien. Archigards und Atelier Karasinski erschufen für die Pop-up-Bar eine gebührend temperamentvolle Kulisse mit typischen Elementen, wie es sie eigentlich nur in italienischen Bars gibt.

zum artikel

Landgasthof in Pilsach von Berschneider+Berschneider

Mit dem Landgasthof Meier ist das Oberpfälzische Pilsach nun nicht nur kulinarisch, sondern auch architektonisch um eine Attraktion reicher: Berschneider+Berschneider ergänzten die preisgekrönte Gastronomie um eine neue Küche, Veranstaltungsräume und einen erweiterten Gastraum.

zum artikel

Hotel in Berlin von Esther Strohecker & Chester Hegmann

Im Hotel Grimm lässt es sich nicht nur märchenhaft träumen, sondern auch auf den Spuren zahlreicher grimmscher Erzählungen wandeln, denn jeder Raum – von der Lobby bis zum einfachen Zimmer – ist einem andern Märchen-Thema gewidmet.

zum artikel


Kontum House in Vietnam von Khuôn Studio

Eine junge Familie wünschte sich ein gemütliches Eigenheim in der vietnamesischen Provinz Kon Tum. Hierfür kreierte das Architekturbüro Khuôn Studio durch perforierte Sichtbetonwände und Naturbezüge ein helles und naturnahes Wohnklima.

zum artikel

Coworking Space in Toronto von Tom Chung

Der Designer Tom Chung konzipierte in einer ehemaligen Lagerhalle in Toronto eine stilvolle, temporär unterschiedlich zu nutzende Arbeitswelt für kleine Start-ups und Freiberufler. Die flexibel nutzbare Fläche sorgt für Transparenz und Offenheit in jeder Hinsicht.

zum artikel

Wohnung in München von Irlenbusch von Hantelmann Architekten

Eine Wohnung in München, die sich besser an den Lebensrhythmus der Bewohner anpassen soll, bekommt durch den Umbau des Leipziger Büros Irlenbusch von Hantelmann Architekten mehr Rückzugsräume und lässt viele Blickbeziehungen durch offene Türen entstehen.

zum artikel

Hotel in London von Tom Dixon/ Design Research Studio

Direkt an der Themse gelegen, lassen die Architekten von Tom Dixons Design Research Studio im Hotel Mondrian mit Materialien wie Kupfer, Gold, Samt und Marmor opulente Raumgestaltungen entstehen, die den Glamour der goldenen 20er-Jahre wieder aufleben lassen.

zum artikel

Churrería in Mexico City von Cadena + Asociado

Inmitten des bunten Treibens von Mexico City serviert die Churrería El Moro seit jeher traditionelles Brandteiggebäck und hebt sich dank der Designer von Cadena + Asociados seit Neuestem durch eine weiß-blaue Grafik-Fliesengestaltung von der Konkurrenz ab.

zum artikel


Casa Tobogan in Madrid von Z4Z4 AAA

Geborgenheit und Reiselust: Ein neues Wohnhaus in Madrid soll beides in den Bewohnern wecken und deren Trophäen aus erlebten Reisen einen passenden Rahmen bieten. Es entstand ein futuristischer Bau mit viel Bezug zur Natur.

zum artikel

Apartment im Eiffelturm in Paris von Benoit Leleu

Für den Ferienwohnung-Vermittler HomeAway kreierte der französische Innenarchitekt Benoit Leleu ein temporäres Apartment im Pariser Eiffelturm. Mit der „exklusiven“ Suite entstand ein multifunktionales Glanzstück mit unbezahlbarer Aussicht.

zum artikel

Umbau des Dufour Pavillons in Versailles von Dominique Perrault

Versailles von seiner besten Seite: Die wohlgesetzte Neugestaltung von Dominique Perrault macht den Dufour Pavillon salonfähig für Touristen und hebt dabei – trotz des Umbaus in ein modernes Museum – die Geschichtsträchtigkeit des Schlosses hervor.

zum artikel

Restaurant in Zürich von Rolf Sachs

Der Künstler und Designer Rolf Sachs hat dem Züricher Restaurant Saltz durch den punktuellen Einsatz von kräftigen Farben nicht nur eine klare Zonierung gegeben, sondern auch einen plakativen Gastraum mit offenem Blick auf das Bergpanorama geschaffen.

zum artikel

Teehaus in Posen von Ugo.Com.Pl

Ein echter Motivtapetenklassiker feiert im neueröffneten Teehaus Odette in Posen seine charmante Wiederbelebung. Kombiniert wird der geradezu liebliche Bananenblatt-Print mit dunklen Hölzern, grauem Feinsteinzeug und Messing-Details. Hoch die Tassen!

zum artikel


Apartment Simon Court in London von Sam Tisdall Architects

Göttlich wohnen: In London richteten Sam Tisdall Architects in der Apsis einer viktorianischen Kirche ein atemberaubendes Apartment ein. Aus den vorhandenen, sakralen Elementen und neuen Ergänzungen entstand eine harmonische Beziehung.

zum artikel

Wohnhaus auf Lanzarote von Néstor Pérez Batista

Naturschauspiel: Für den Umbau eines alten Weinlagers in zwei Apartments ließ sich der Architekt Néstor Pérez Batista von der umliegenden Vulkanlandschaft inspirieren. Große Öffnungen im kubischen Kalksteinbau lassen die Grenze zwischen innen und außen verschwimmen.

zum artikel

Messestand in Madrid von Clavel Arquitectos

Architektur aus der Kiste: Auf der Fruit Attraction-Messe in Madrid gestalteten Clavel Arquitectos einen Messestand für i-Logistical, der die „Essenz“ des Logistikunternehmens als wesentliches Gestaltungselement nutzte.

zum artikel

Bistro in Ragusa von Giuseppe Gurrieri

Von der Einöde zum sozialen Treffpunkt: Giuseppe Gurrieri verwandelte ein verlassenes Tickethäuschen in ein Bistro und sorgt mit einfachsten Mitteln für eine auffällige und gleichzeitig funktionale Fassade, die ein echter Blickfang inmitten des vorstädtischen Grau in Grau ist.

zum artikel

Hotelzimmer in Berlin von Sigurd Larsen

Nicht Suchen, sondern Entdecken ist die Devise in den neu gestalteten Zimmern des Michelberger Hotels, denn der Architekt Sigurd Larsen hat hier alle maßgebenden Funktionseinheiten wie Baden, Schlafen und Kochen in raumgreifenden Einbauten hinter zahlreichen Türen versteckt.

zum artikel


Aesop-Store in Singapur von Snøhetta

In Singapur eröffnete vor Kurzem der vierte von Snøhetta gestaltete Aesop-Store, der die Reihe der individuell gestalteten Ladenkonzepte der Marke fortführt. Diesmal scheinen es die norwegischen Architekten vor allem auf edles Muskatholz mit viel Gold abgesehen zu haben.

zum artikel

Fitzroy Loft in Melbourne von Architects EAT

Mitten im Szeneviertel von Melbourne verwandelten die Architekten von Architects EAT ein ehemaliges Fabrikgebäude in ein Loft. Ineinanderfließende Räume schaffen genau die offene und moderne Atmosphäre, die sich die Bauherren gewünscht haben.

zum artikel

Ausstellung in der Kunsthalle Schweinfurt von Space4

Zeitreise: Die Geburtsstadt von Friedrich Rückert widmet dem scharfen Zeitkritiker und einfühlsamen Dichter eine große Sonderausstellung. Für die Inszenierung war das Stuttgarter Büro für Ausstellungsgestaltung, Space4, verantwortlich.

zum artikel

Bar in Adelaide von Sans-Arc Studio

Lückenfüller: Versteckt im Schatten großer Bürogebäude steht der Pink Moon Saloon als kleine Satteldach-Hütte wie ein charmanter Fremdkörper im Straßenbild und bietet überraschend viel Platz, um die heißen Sommernächte Adelaides gemütlich ausklingen zu lassen.

zum artikel

Kita in Wattens von reginadahmeningenhoven.

Für die firmeneigene Kita von Swarovski wählte die Architektin Regina Dahmen-Ingenhoven den Schneekristall als gestalterisches Leitmotiv und erreichte mit viel Glas, kräftigen Farbakzenten und Kristallgrafiken eine zum Unternehmen passende Betreuungslandschaft.

zum artikel


Musikschule Gabba Hey in Granada von CUAC arquitectura

Ton in Ton: Eine ehemalige Klinik in Granada bot die besten Voraussetzungen für die jetzige Gabba Hey-Musikschule. Das vor Ort ansässige Architekturbüro CUAC arquitectura ließ die Betonstruktur bestehen. Darin ist nun ein akustisch abgekapselter Raum im Raum entstanden.

zum artikel

Szenelokal „Motto“ in Wien von Gerd Zehetner

Seit über 40 Jahren genießt das „Motto“ Kultstatus. Vor kurzem erhielt das Szenelokal durch den Architekten Gerd Zehetner und die Art-Direktorin Laura Karasinski ein neues Innenraumkonzept, das sich an den Originalen des legendären Lokals orientiert.

zum artikel

Apartment Sardenya in Barcelona von Nook Architects

Abgehängte Decken und zu viele Wände – Nook Architects befreiten das alte Gebäude im Zentrum Barcelonas von allen beengenden, unnötigen und überflüssigen Bauteilen. So entstand ein zeitgemäßes Apartment, das endlich wieder atmen kann.

zum artikel

Firmensitz in Amsterdam von Melinda Delst Interior Design

Bei Fairphone dreht sich alles um die Förderung einer fairen Wirtschaft. Melinda Delst überträgt diese Haltung mit umweltfreundlichen und recycelten Produkten auf den Raum und lässt weit entfernt von öko-shabby eine trendbewusste Bürolandschaft entstehen.

zum artikel

Bürgerzentrum in Strullendorf von H2M Architekten + Standplaner

Zur Integration des Bürgerzentrums erweiterten H2M Architekten das Strullendorfer Rathaus um einen Anbau, der die Kubatur des Bestandes fortführt und erst durch seine eigenständige Materialität und Detailgestaltung ins Auge fällt.

zum artikel


Einfamilienhaus in Düsseldorf von Georg Döring Architekten

Eleganter Kubus: Georg Döring Architekten realisierten in Düsseldorf ein Einfamilienhaus und schufen mit klaren Linien, authentischen Materialien und vielen Hell-Dunkel-Kontrasten eine offene Wohnlandschaft, die sich mit großzügigen Fensterfronten zur Gartenseite hin öffnet.

zum artikel

Café Dallah in Kuwait-Stadt von AAP

Ein Baldachin für Kuwaits Kaffeekunst: AAP gestalteten das neue Café Dallah in Kuwait-Stadt und bedienten sich dabei eines Gewölbebogens, der sich vom Eingang durch den Laden zieht. Nicht nur damit erzielten die Architekten für das Dallah eine warme und freundliche Atmosphäre.

zum artikel

Erweiterung der Petitfils Residenz in Los Angeles von Studio Pali Fekete

Architektonisches Erbe: Die Architekten von Studio Pali Fekete ergänzten gefühlvoll ein Werk des kalifornischen Architekten Wallace Neff. Die denkmalgeschützte Villa in neokolonialem Stil wurde renoviert und um eine Bibliothek erweitert.

zum artikel

Dokumentationszentrum in Rivesaltes von Rudy Ricciotti

Sichtbar gemacht: Rudy Ricciotti legte mit dem Dokumentationszentrum in Rivesaltes sinnbildlich ein Stück französischer Geschichte frei, indem er den 220 Meter langen Gebäuderiegel – wie ein Artefakt in seiner Fundgrube – unterhalb der Geländeoberfläche und nicht darüber baute.

zum artikel

Showroom in Guangzhou von Einszu33

Küchenträume für Guangzhou: Einszu33 ließ für den dritten Gaggenau-Showroom in China eine hochwertige Verkaufslandschaft entstehen, die einen eleganten Bogen zwischen regionaler Tradition und hochmoderner Küchentechnologie spannt.

zum artikel


Black Silo von Wenink Holtkamp Architecten

Vom Silo zur Food Hall: Am Ufer der Ijssel in Deventer verwandelten Wenink Holtkamp Architecten ein ehemaliges Getreidesilo in eine lebhafte Gastronomie. Dank des erhalten gebliebenen Rohbaus besitzt das Black Silo einen modernen industriellen Charakter.

zum artikel

Wohnquartier Durango 133 in Mexiko-Stadt von Jsa

Kreative Geometrie: Das mexikanische Architekturbüro JSa konzipierte achtzehn Apartments für das Stadtviertel Roma Norte in Mexiko-Stadt. Als Kontrast zu den Betonwänden stehen geometrische Formen, die den kreativen Geist des Stadtviertels aufgreifen.

zum artikel

Shugaa in Bangkok von party.space.design

Zuckersüße Architektur: Für die Dessert-Bar Shugaa in Bangkok hat sich das Designbüro party.space.design vom Menü inspirieren lassen. Die angebotenen süßen Desserts wurden in Form von Zuckermolekülen in die Raumkonzeption integriert.

zum artikel

Informationszentrum in Weißenstadt von toc. Designstudio

Das Roggenbrot gehört zu einem der beliebtesten Brotsorten in Deutschland, doch wie der Roggen selbst aussieht können nur die Wenigsten sagen. Abhilfe schafft nun das Informationszentrum für Roggenkultur, dass in?Weißenstadt umfangreich über das „Gold der Region“ Oberfranken berichtet.

zum artikel

Hotel Schani in Wien von Archisphere

Urlaub in der Zukunft? Das Hotel Schani verfügt dank Experten aus Hotellerie, Technik und Design über ein neuartiges Hotelkonzept, das neben modernster Technik noch immer auf direkte Kommunikation und eine urbane Neuauflage der Kaffeehausgemütlichkeit setzt.

zum artikel


Les Cinq Showroom in Paris von DI.D architettura

Dezenter Mix: Klare Linien und ein ruhiges Farbkonzept prägen den Stil des Showrooms Les Cinq, der in der Pariser Passage du Grand Cerf Einzug hielt. Für die minimalistische Innenraumgestaltung zeichnet das italienische Architekturbüro DI.D architettura verantwortlich.

zum artikel

Dior Boutique in Miami von Barbarito Bancel Architectes

Gut geschnitten: Vier Jahre nach Eröffnung der Herrenboutique Dior Homme im Design District von Miami folgte jetzt das Pendant für Damen. Dank der, von Barbarito Bancel Architectes konzipierten Fassade aus Betonplatten, sticht der dreistöckige Flagship-Store besonders hervor.

zum artikel

Archicards von Federico Babina

Bube, Dame, König, Architekt: Der neuste Streich von Federico Babina nennt sich Archicards. Hierfür gestaltete der Illustrator Spielkarten mit Motiven berühmter Architekten und verleiht ihnen charakteristische Merkmale.

zum artikel

Kulturzentrum in Beaumont-Hague von Périphériques Architectes

In der landschaftlich geprägten Umgebung setzt der Neubau des Kulturzentrums einen knalligen Akzent: Der Baukörper besticht durch den Kontrast zwischen seiner klaren Kubatur mit spiegelnder Oberfläche und der polygonalen, farbigen Struktur, die sich in das Gebäudeinnere hineinzieht.

zum artikel

Wohnhaus in Neumarkt von Kühnlein Architektur

Als moderne Interpretation des Hofhaus-Typus lebt das Wohnhaus vom Wechselspiel zwischen Abgrenzung zur öffentlichen Straßenseite und großzügiger Öffnung in die Landschaft. Die schlichte, einheitliche Lärchenholzfassade unterstreicht die Ahnlehnung an die traditionelle Satteldachform.

zum artikel


Sattler Lighting Hauptsitz in Göppingen von Raiserlopes

Strahlendes Firmendomizil: Das Stuttgarter Büro Raiserlopes entwarf für den neuen Hauptsitz des Designleuchten-Herstellers Sattler Lighting ein Innenraumkonzept mit repräsentativem Empfangs- und Showroombereich, das die Leuchten gekonnt in den Mittelpunkt stellt.

zum artikel

Landmark in Nieuw-Bergen von Monadnock

Aufgetürmt und verdreht: Durch den vom Architekturbüro Monadnock realisierten Turm, „Landmark“ genannt, in Nieuw-Bergen bekommt das niederländische Dorf ein Wahrzeichen mit hohem Wiedererkennungswert.

zum artikel

Wohnung PP in Berlin von Bruzkus Batek Architekten

Marmoriertes Zuhause: Bruzkus Batek Architekten aus Berlin gestalteten eine Wohnung im Stadtteil Wilmersdorf. Unter den verwendeten Materialien finden sich neben hochwertigem Holz auch verschiedene Marmorelemente.

zum artikel

Frederiksvej Kindergarten in Frederiksberg von Cobe Architekten

Von den Nutzern inspiriert: Cobe Architekten orientierten sich für den Frederiksvej Kindergarten an einem beliebten Bildmotiv kleiner Kinder – dem klassischen Satteldachhaus – und entwickelten einen Gebäudekomplex, der von außen betrachtet wie eine homogene Dorfstruktur erscheint.

zum artikel

Poolhaus in Gladenbach von Althaus Architekten

Urlaubsgefühle im eigenen Poolhaus! Althaus Architekten bauten das Nachbarhaus der Bauherren zu einem Bade- und Fitnessdomiziel um, indem es sich nun auch mit Familie und Freunden herrlich entspannen, Sport treiben und erholen lässt.

zum artikel


Apartment in Belgrad von Autori

Altstadtcharme auf kleinem Grundriss: Mitten in der Belgrader Altstadt realisierten die Architekten von Autori ein großzügiges Apartment auf wenig Raum, das sich durch seinen offenen Charakter auszeichnet.

zum artikel

Campervan Dojowheels von Five AM

Arbeiten auf Rädern: Ein Tisch, ein Bett, eine Couch und jede Menge Stauraum bietet der von Five AM konzipierte Campervan Dojowheels. Er ist eine stilsichere Alternative zum Wohnwagen – oder auch zum Büro.

zum artikel

Wohnhaus in Hatsukaichi von Tenk

Familienglück aus Holz: In Hatsukaichi wünschte sich eine Familie ein neues Wohnhaus mit Bezug nach außen, das gleichzeitig die Privatsphäre schützt und innerfamiliäre Beziehungen in den Mittelpunkt stellt. Das Büro Tenk gab diesem Wunsch ein Gesicht.

zum artikel

Brillengeschäft Schönhelden in Berlin von Heikaus

Um die große Auswahl an Sportbrillen neben dem klassischen Brillenangebot hervorzuheben, entstand im Store von Schönhelden eine gestalterische Zweiteilung der Ladenfläche. Die unterschiedlichen Einsatzbereiche der Brillen werden damit zum zentralen Thema des Stores.

zum artikel

Restaurant GinYuu in Stuttgart von Ippolito Fleitz Group

Cocktailbar und Systemgastronomie in Einem: Mit dem asiatischen Restaurant GinYuu direkt gegenüber der Stadtbibliothek von Stuttgart gestalteten Ippolito Fleitz eine fernöstliche Oase mit einem außergewöhnlichen Mix aus unterschiedlichen Hölzern und modernen Grafikelementen.

zum artikel


Villa Tranquille in Gignac von Artelabo

Villa mit Durchblick: Mit weißen Wänden und großen Fensterflächen entwickelte das Architekturbüro Artelabo die transparent wirkende und klar konzipierte Villa Tranquille im Dörfchen Gignac in der Nähe von Montpellier.

zum artikel

Kreativbüro in Beirut von Candyfornia Studio

Think Pink: Das Team von Candyfornia gestaltete die eigenen Büroräume in Beirut neu und ließ dabei seiner Kreativität freien Lauf. Statt konventioneller Bürostruktur setzt die Agentur auf ein pinkes Farbkonzept und Überraschungsmomente.

zum artikel

Fruit Bar S.H.O.T in London von Wilson Holloway

Fruit Bar im sterilen Gewand: Der Architekt Wilson Holloway setzte beim Innenraumkonzept für das S.H.O.T in London ausschließlich auf weiße Fliesen. So ist das Erscheinungsbild der Fruit Bar genauso kompromisslos wie die dort frisch zubereiteten Säfte.

zum artikel

Kita in Bonn von Marquardt Architekten

Vollständig in ökologischer Holzrahmenbauweise ausgeführt, konnte die Kita mit hohen energetischen und schallschutztechnischen Anforderungen in kurzer Zeit realisiert werden. Lichtdurchflutete Innenräume, kräftige Farbakzente und sichtbare Holzdecken erzeugen eine warme Atmosphäre.

zum artikel

Demonstrationshörsaal an der Universität Zürich von Bureau Hindermann

Die Umgestaltung des Demonstrationshörsaals der Züricher Großtierklinik zeigt, dass stilvolles Design und hohe Hygiene- und Sicherheitsvorschriften kein Widerspruch sein müssen. Die Innenräume vermitteln Großzügigkeit und Struktur, kleine Details spielen auf die Tiere als Hauptakteure an.

zum artikel


Künstleratelier in Warschau von Piotr Brzoza Architekten und Projekt Praga

Goldener Parasit: In Warschau erweiterten Piotr Brzoza Architekten in Kooperation mit Projekt Praga ein Künstleratelier. Das Hauptaugenmerk liegt vor allem auf dem goldenen Anbau im oberen Stock, der stark im Kontrast zum restlichen Erscheinungsbild steht.

zum artikel

Architekturbüro in Valencia von Masquespacio

Im Farbrausch: Bei der Neugestaltung der eigenen Büroräume von Masquespacio in Valencia werden klare Formen durch knallige Farben begleitet. So gehen Funktionalität und Verspieltheit Hand in Hand.

zum artikel

Katzen-Café Meow Parlour in New York von Sonya Lee Architect

Zeitgemäßer Luxus: Für den Umbau eines Apartments in Stockholm tauchte der Designer Richard Lindvall Möbelstücke in schimmerndes Gold. So wird die Wohnung im schicken Wohnviertel Östermalm optimal in Szene gesetzt.

zum artikel

Firmengebäude in Steinenbronn von mönkemöller und kreppel

Blickbezüge und offene Erschließungszonen schaffen im neuen Firmensitz von Stahlcon eine Synthese aus industriell anmutender Lagerhalle und wohnlich gestalteten Büroflächen, die mit ihren offenen Raumstrukturen sinnbildlich für eine hierarchiefreie Arbeitskultur bei Stahlcon stehen.

zum artikel

Firmenfoyer in Berlin von Studio Aisslinger

Großzügig empfangen wird man im neuen Foyer des Musiklabels Universal Music: Locker arrangierte Sitzgruppen mit Teppichen und Zimmerpflanzen schaffen gemütliche, wohnzimmerartige Situa¬tionen und lassen keinen Zweifel über die Hochwertigkeit von Möbeln und Materialien entstehen.

zum artikel


Umbau eines Walliser Hauses in Ernen von Zimmer Schmidt Architekten

Neues in historischem Gewand: In Ernen fügten Zimmer Schmidt Architekten zwei Ferienwohnungen zum großzügigen Feriendomizil zusammen. Der innen liegende Körper kontrastiert mit der historischen Bausubstanz.

zum artikel

Casa Sumaré in Sao Paulo von Felipe Hess

Tropischer Minimalismus: Der brasilianische Architekt Felipe Hess kombiniert für die Casa Sumaré in Sao Paulo Hell-Dunkel-Kontraste mit Designelementen und umrahmt sie mit wildem Dickicht.

zum artikel

Superdanke in München von Arnold / Werner

Super, Danke: In München eröffnete im April 2014 ein Ladenlokal, in dem frische Smoothies aus saisonalen und biologischen Rohstoffen erhältlich sind. Arnold / Werner ergänzen das Konzept von „Superdanke“ mit einem zurückhaltenden Interieur, das die „Organic Liquids“ ganz in den Mittelpunkt stellt.

zum artikel

Aesop-Store in München von einszu33

Bei Aesop in München werden die säuberlich aufgereihten Kosmetik-Produkte selbst zum grafisch anmutenden Gestaltungselement und bilden gemeinsam mit den schlanken Regalkonstruktionen einen kleinteilig filigranen Gegenpol zum massiven Verkaufstresen im Zentrum des Stores.

zum artikel

Lounges im Flughafen Zürich von Greutmann Bolzern

Für einen angenehmen Zwischenstopp am Züricher Flughafen sorgen seit Beginn diesen Jahres großzügige Lounges mit allem Komfort, den man sich nur wünschen kann. Neben Wartebereichen, Restaurant und Bar gibt es unter anderem Arbeitskojen und Schlafräume mit Hotelcharakter.

zum artikel


Partner